Anzeige

Lausitzer Klimacamp braucht Unterstützung!

13. Juli 2013
Lausitzer Klimacamp, 03119, Welzow
Anzeige

David gegen Goliath -
Klimacamper gegen die Energie-Dinosaurier von Vattenfall, RWE & Co.!


Die Lausitz ist Vattenfalls Energieregion Nr. 1.
Nirgendwo produziert der schwedische Konzern mehr Strom und nirgendwo in Deutschland wird mehr Kohlendioxid ausgestoßen. In den zurückliegenden 80 Jahren verloren in der Lausitz mehr als 30.000 Menschen ihre Heimat, weil sie Tagebauen weichen mußten, und 136 Orte verschwanden ganz oder teilweise. Mondlandschaften entstehen, viele der in den Restlöchern gebildeten Seen sind so sauer, daß kaum Leben darin möglich ist.
Dies ist deshalb eine sowohl ökologische, als auch eine soziale Frage und weil Vattenfall den Konzern „umstrukturiert“ hat und damit deutlich weniger Gewerbesteuern in die Region fließen als zuvor angenommen, ist es zudem eine ökonomische Frage.

Obwohl die Zeichen längst auf ressourcenschonenden und ergiebigeren Energiequellen stehen, halten die großen Energiekonzerne wie Vattenfall und RWE noch immer an ihren veralteten Geschäftsmodellen fest. Noch gelingt ihnen das durch ihre über die Jahrzehnte angehäuften finanziellen Mittel – u. a. auch durch Subventionen, die die jetzigen für die erneuerbaren Energien deutlich übersteigen – und über massive Einflußnahme auf die Politik.

Auf der anderen Seite ist eine breite Energiebewegung entstanden, die sich einig weiß im Kampf für Demokratiesierung, Dezentralisierung und Ökologisierung der Energieversorgung.

Aktivisten dieses Bündnisses starten deshalb ab 13. Juli 2013 das 3. Lausitzer Klima- und Energiecamp am Mühlenweg in Proschim – am Rande eines sich nähernden Tagebaus.
Neben Vorträgen, Workshops und vielen spontanen Angeboten, beispielswiese Aktionen gegen das Abbaggern, wird es eine Podiumsdiskussion mit dem weltbekannten Wachstumskritiker Prof. Dr. Niko Paech geben.
Das ganze Programm: > www.lausitzcamp.info/info/aktuelle-programmubersicht


Außerdem startet am 21. 07. 2013 eine energiepolitische Fahrradkarawane vom Lausitzcamp aus:
> www.reclaimpowertour.org/mitmachen/mobilisierung/
und endet am 25. 08. 2013 im Klimacamp Rheinland:
> www.ausgeco2hlt.de/klimacamp/mitmachen/mobilisieren

Vattenfall rüstet mit viel Geld auf, die Klimacamper haben keines. Deshalb hilft jede Spende:
Deutscher FV grüner Bew e.V.
Konto-Nr.: 1115855900
BLZ: 43060967 (GLS Bank)
Zweck: Spende Lausitzcamp 2013

Mitmachen - weiterverbreiten - spenden!

Vignetten: Creative Commons (Direktlinks der Veranstalterseiten)

Anzeige
Anzeige
Autor: Frank Bernhardt
aus Jena
Anzeige
Anzeige