Anzeige

Deutsch-rumänische Jugendorchesterkonzerte in St. Jakobuskirche Ilmenau

18. Mai 2015
St. Jakobuskirche, Ilmenau
Probe im Kinder- und Jugendhaus Ilmenau
Probe im Kinder- und Jugendhaus Ilmenau (Foto: Rieche)
Anzeige

Am Montag, 18. Mai, 18 Uhr, wird das Ilmenauer Jugend- und Musikschulorchester Capella Juventa gemeinsam mit jungen Musiker/innen aus Deva/Rumänien in der St. Jakobuskirche Ilmenau konzertieren.

Das Konzert bildet den abschließenden Höhepunkt des diesjährigen gemeinsamen Orchesterprojektes von 38 jungen Musiker/innen der Capella Juventa aus Ilmenau und von 17 Musikern vom Musik- und Kunstlyzeum in Deva/Rumänien. Seit 1996 besteht ein partnerschaftlicher Kontakt zwischen beiden Einrichtungen. Mit Unterstützung des Goethe-Instituts werden diese gemeinsamen Jugendorchesterprojekte durchgeführt, die das internationale Orchester im Wechsel nach Rumänien, Thüringen oder andere europäische Städte wie Belgrad (2010), Leipzig (2011), Wetzlar (Hessentag 2012) und Wien (2012) führen.

Im Mai 2015 steht nun eine gemeinsame Orchesterfreizeit auf der Wasserburg Windischleuba mit Konzerten in Greiz, Zeitz, Leipzig – und eben in Ilmenau – auf dem Programm.

Das in Sinfonieorchesterbesetzung musizierende Ensemble wird mit einem abwechslungsreichen Programm konzertieren: Zuerst erklingen die beiden Peer-Gynt-Suiten von Edward Grieg und im zweiten Konzertteil sind Stücke aus Musicals (König der Löwen) und Filmen (Titanic, Fluch der Karibik) zu hören.

Am Dienstag, 19. Mai, findet um 10 Uhr ebenfalls in der Jakobuskirche ein Konzert für Schulen statt, für das noch Karten vorbestellt werden können unter capella-juventa@gmx.de.

Wer Interesse zum Mitwirken in der Capella Juventa hat, kann sich gerne bei Steffen Rieche melden. Besonders wird ein/e Kontrabassist/in gesucht.
Nähere Informationen auch unter www.capella-juventa-ilmenau.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Ines Heyer
aus Saalfeld
Anzeige
Anzeige