Anzeige

Hermes House Band beim Neustädter Brunnenfest "Bornquas"

18. Juni 2016 um 20:30
Marktplatz, Neustadt an der Orla
Die Hermes House Band wird als Höhepunkt des diesjährigen Neustädter Brunnenfestes „Bornquas“ am 18. Juni auf dem Marktplatz der Stadt auftreten.
Die Hermes House Band wird als Höhepunkt des diesjährigen Neustädter Brunnenfestes „Bornquas“ am 18. Juni auf dem Marktplatz der Stadt auftreten. (Foto: Agentur)
Anzeige

Am Brandenburger Tor in Berlin, in der Westfalenhalle Dortmund oder während der Kieler Woche – wo die Hermes House Band auftritt, ist Partystimmung garantiert. Am 18. Juni 2016 wird die niederländische Coverband ab 20.30 Uhr auch auf dem Marktplatz in Neustadt an der Orla ordentlich einheizen.

Hervorgegangen aus dem „Rotterdamsch Studenten Corps“ wurde die Hermes House Band 1984 gegründet. Der Name ist Programm, denn so wie Hermes in der griechischen Mythologie unter anderem Schutzgott der Reisenden und des Verkehrs ist, reist die Combo nun schon seit über 30 Jahren von Auftritt zu Auftritt. Der Bandname geht allerdings nicht auf den Sohn des Zeus zurück, sondern ist von der Rotterdamer Studentenverbindung „Sociëteit Hermes“ abgeleitet.

Große Popularität erlangten die Niederländer vor allem mit den Coverversionen von Gloria Gaynors „I Will Survive“, Doris Days „Que Sera, Sera“ und „Is this the way to Amarillo?“, gemeinsam mit Tony Christie neu aufgelegt. Bis auf Platz 2 der Deutschen Charts kletterte die Single „Country Roads“.

Der Abend wird der musikalische Höhepunkt des diesjährigen Brunnenfestes „Bornquas“. Dafür sorgt auch die Ska-Punk-Formation „Escandalos“, die schon im letzten Jahr im Nachmittagsprogramm begeisterte und als Vorband auftreten wird.

Karten gibt's im Vorverkauf in der Touristinformation Neustadt/Orla.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Saale-Orla
aus Pößneck
Anzeige
Anzeige