Anzeige

Mit Liszt durch die Nacht

14. Mai 2011 um 18:00
Schloss, 99706, Sondershausen
Bürgermeister Joachim Kreyer spielt zwar nicht selbst auf dem Liszt-Flügel, doch wird er am Samstag im Riesensaal mit seinen Eröffnungsworten die Kulturliebhaber beflügeln, zu querbeet-lisztigen Nachtschwärmern zu werden.
Bürgermeister Joachim Kreyer spielt zwar nicht selbst auf dem Liszt-Flügel, doch wird er am Samstag im Riesensaal mit seinen Eröffnungsworten die Kulturliebhaber beflügeln, zu querbeet-lisztigen Nachtschwärmern zu werden.
Anzeige

C-moll gegen h-moll lautet das musikalische Duell zwischen den Sonaten von Johann Sebastian Bach und Franz Liszt. Klassik-ECHOPreisträger Martin Stadtfeldt wird es am Samstag im Riesensaal des Schlosses zur Eröffnung der 5. Nordthüringer Kulturnacht auf dem historischen Liszt-Flügel austragen.

Zuvor um 18 Uhr schwingt Bürgermeister Joachim Kreyer den Taktstock der Regie und eröffnet eine Nacht, die gespickt ist mit Kultur und Musik und dabei unter dem Motto "Querbeet gelisztet" dem 200. Geburtstag des Komponisten Franz Liszt (1811 - 1886) sein Hauptaugenmerk schenkt.

Kultur-Nachtschwärmer können um 19.45 Uhr Wolfram Huschke, dem Präsidenten der Liszt-Gesellschaft, im Liebhabertheater von Schloss Sondershausen lauschen, wenn er den Komponisten in einer Lesung als Magier der Verwandlung vorstellt.

Die jüngsten Gäste dürfen sich um 19 Uhr auf eine Familienführung durch den Sondershäuser Schlosskeller und einen nächtlichen Parkspaziergang mit Laternen freuen. Er beginnt um 20.45 Uhr, Treffpunkt ist der Schlosshof. Zum Operettenreigen laden Solisten des Nordhäuser Theaters um 21 Uhr in den Blauen Saal des Schlosses ein. Musicalmelodien erklingen dort ab 21.30 Uhr.
Zur gleichen Zeit spielt "The Little Bigband" im Foyer des Achteckhauses.

Eintrittsbändchen gibt es in den genannten Einrichtungen.


Programm siehe auch:
http://www.sondershausen.de/cms/startseite/
http://www.nordhausen.de/

Anzeige
Anzeige
Autor: Heidrun Fischer
aus Nordhausen
Anzeige
Anzeige