Anzeige

Musikalische Reise zum Ende des Regenbogens

4. März 2016 um 19:30
Konzert- und Ballhaus Neue Welt, 08058, Zwickau
Anzeige

Quadro Nuevo und Vogtland Philharmonie
Weltmusikquartett und Sinfonieorchester

„Quadro Nuevo“ ist ein Weltmusikquartett mit höchster spielerischer Qualität und gilt als europäische Antwort auf argentinische Rhythmen, mit einem unverwechselbarem Klang und viel Liebe zur nostalgisch-akustischen Musik. In über 3.000 weltweiten Konzerten entwickelten die vier multiinstrumentalen Virtuosen Mulo Francel (z.B. Saxophone, Klarinetten), D. D. Lowka (z.B. Kontrabass, Perkussion), Andreas Hinterseher (z.B. Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon) und Evelyn Huber (z.B. Harfe, Salterio) eine eigene Tonpoesie. Unter Leitung von GMD Stefan Fraas begeben sie sich gemeinsam mit dem großen Sinfonieorchester der Vogtland Philharmonie auf die sagenumwobene Reise zum Ende des Regenbogens und beleuchten die traumhaften Melodien aus dem Alten Europa, leidenschaftlichen Tangos und betörenden Arabesken vom Album „End of the rainbow“ durch den orchestralen Klang noch intimer.

Termin für die vielversprechende Kollaboration, die unter die Haut geht, ist der 4. März 2016 um 19.30 Uhr im Konzert- & Ballhaus Neue Welt in Zwickau. Hier (Tel. 0375 27130) sowie in allen Freie Presse Shops (www.freiepresse.de/meinticket) gibt es auch die Eintrittskarten zu erwerben. Weitere Informationen gibt es unter www.vogtland-philharmonie.de/quadro-nuevo.

Anzeige
Anzeige
Autor: Matthias Pohle
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige