Anzeige

Mythos und Realität – Begegnungen mit Beduinen, Indern und Zigeunern

22. August 2014 um 19:00
Kunsthalle Vogtland, 08468, Reichenbach
Maharani
Maharani (Foto: Johannes Zepnick)
Anzeige

Die Kunsthalle Vogtland zeigt ab dem 22. August eine Ausstellung mit Malerei und Grafik von Regina und Johannes Zepnick.

Seit 14 Jahren touren die beiden Künstler mit ihrem VW-Transporter zunächst durch Europa, um dann über den Bosporus die Türkei, Syrien, Libanon und Jordanien zu bereisen. Die längste Tour brachte sie durch den Iran und Pakistan nach Indien. Ein Jahr dauerte diese Reise, sie fuhren 38.000 km auf abenteuerlichsten Straßen. Ihr Anliegen war es, Menschen fremder Kulturen zu begegnen, sie kennen zulernen und sie zu malen.

Sie suchten die Zigeuner in Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Mazedonien, die Beduinen in den Wüsten Syriens und Jordaniens, am Toten Meer und am Euphrat. Das hinduistische Indien mit seiner großen, alten Kultur, mit seiner Pracht und seinem Elend durchquerten sie und malten in Varanasi im Boot auf dem Ganges, in einem Fischerdorf in Kerala am Arabischen Meer, in Mount Abu im Jainstempel. An diesen Orten trafen sie Sadhus und Bettler, Priester und Tempeltänzerinnen.

Die Ausstellung in der Reichenbacher Kunsthalle Vogtland zeigt vom 22. August bis 5. Oktober 2014 insgesamt rund 200 Ölbilder, Zeichnungen und Aquarelle. Die Vernissage ist am Freitag, 22. August um 19 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt fünf Euro. Die Laudatio hält Dr. Herbert Bräutigam aus Dresden, Musik spielen Maria Poyiadji-Fink (voc) und Uwe Fink (g). Anschließend ist ein kleines Buffett vorbereitet.

Weitere Informationen unter www.kunsthalle-vogtland.de.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige