Anzeige

Schloss Schwarzburg: Gescheiterte Pläne Hitlers für ein Reichsgästeheim in Thüringen

8. September 2013 um 16:30
Schloss Schwarzburg, Schwarzburg
Hinterlassenschaften des Größenwahns. Hier der Abriss des Leutenberger Flügel im Jahre 1941. Foto: Förderverein Schloss Schwarzburg e.V.
Hinterlassenschaften des Größenwahns. Hier der Abriss des Leutenberger Flügel im Jahre 1941. Foto: Förderverein Schloss Schwarzburg e.V.
Anzeige

Gescheiterte Pläne Hitlers für ein Reichsgästeheim in Thüringen

Ein Vortrag am 8. September 2013 anlässlich des Tages des offenen Denkmals von Kustos Jens Henkel, Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Rudolstadt

SCHWARZBURG. Im Jahr 1940 entschied die Reichsregierung, Schloss Schwarzburg als Reichsgästehaus umzubauen. Obwohl das Projekt als kriegswichtig eingestuft wurde, führten die Kriegsereignisse bereits 1942 zur Einstellung der Baumaßnahmen. Hinterlassen wurde das einst symbolträchtige Stammhaus der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt als Ruine.

Der Vortrag verdeutlicht an zahlreichen bislang wenig bekannten historischen Fotografien den barbarischen Zerstörungsakt und stellt die nicht realisierten Umbaupläne vor.

Treffpunkt: Schlosshof der Schwarzburg um 16.00 Uhr

Anzeige
Anzeige
Autor: Andreas Abendroth
aus Saalfeld
Anzeige
Anzeige