Anzeige

Ringen, 2. Bundesliga: RSV Greiz empfängt am 19. November den AC Werdau

19. November 2011 um 19:30
Jahnturnhalle, 07973, Greiz
Sebastian Wendel (r.) verlor am letzten Samstag unglücklich gegen den Pausaer Stanimir Dinev. Gegen Werdau könnte der junge Greizer Schwergewichtler auf Oldrich Kucera treffen.
Sebastian Wendel (r.) verlor am letzten Samstag unglücklich gegen den Pausaer Stanimir Dinev. Gegen Werdau könnte der junge Greizer Schwergewichtler auf Oldrich Kucera treffen.
Anzeige

Nach dem 21:19-Erfolg im Vogtland-Derby gegen die WKG Pausa/Plauen in der "Erdachsenstadt" empfängt der RSV Rotation Greiz am Samstag, dem 19. November, den AC 1897 Werdau in der heimischen Jahnturnhalle. Damit steht das nächste "Nachbarschaftsduell" auf dem Programm - aber nur teritorial gesehen. Denn in der Tabelle trennen die Gastgeber, die punktgleich mit Mansfelder Land an der Spitze stehen, doch einige Positionen von den Gästen aus dem nicht einmal 20 Kilometer entfernten Werdau. Die Westsachsen belegen derzeit in der Tabelle Rang 8 und liegen damit zwei bzw. vier Punkte vor Jena bzw. den Küstenringern aus Rostock.

Im Hinkampf kam der RSV in Werdau zu einem souveränen 25:8-Sieg. Aber Vorsicht! Trotzdem sollte man den AC nicht unterschätzen, denn die Aufsteiger aus Westsachsen haben einige beachtenswerte Ergebnisse erkämpft!

Das Ergebnis des Kampfes: hier klicken

Anzeige
Anzeige
Autor: Gerd Zeuner
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige