Anzeige

VolleyStars Thüringen empfangen Vizemeister Rote Raben Vilsbiburg

15. November 2014 um 19:00
Sporthalle Wolfsgrube, 98527, Suhl
Anzeige

Am Samstag, den 15. November, kommt es in der Suhler „Wolfsgrube“ ab 19:00 Uhr zur Neuauflage des Pokalfinals vom März 2014, denn die VolleyStars Thüringen empfangen die Roten Raben und amtierenden Pokalsieger aus Vilsbiburg.

Das Duell hat sich in der Volleyball Bundesliga zu einem echten hochkarätigen Klassiker entwickelt. Beide Teams spielten in den letzten Jahren in der Spitzengruppe der deutschen Eliteliga mit. Die Roten Raben aus der Kleinstadt Niederbayerns konnten sich dabei 2008 und 2010 zum Deutschen Meister krönen. Doch nicht nur im März dieses Jahres schaffte man den Pokalsieg, bereits 2009 ging die Trophäe aus Westfalen nach Vilsbiburg.
Gegen den aktuellen Vizemeister werden die VolleyStars aber dieses Mal als klarer Außenseiter in die Partie gehen. Dennoch rechnen sich die Thüringer Chancen aus: „Mit der gezeigten Leistung in Potsdam und dem wiedergewonnenen Selbstvertrauen wollen wir vor allem im Aufschlag die Raben unter Druck setzen. Dann ist etwas möglich“, gibt Trainer Sebastian Leipold die Marschroute vor. Auch die Raben mussten ihren Kader im Sommer umstrukturieren und zahlreiche Abgänge kompensieren, neu ist ebenfalls der belgische Cheftrainer Jan de Brandt. Die kubanische Topangreiferin Mesa Luaces ist aber erhalten geblieben, für ein packendes Duell ist wieder gesorgt.
Neben dem AOK-Tippspiel wird es, das von der Firma „Schein Orthopädie“ präsentierte Aufschlagspiel in der 10-Minuten-Pause geben, bei dem tolle Preise gewonnen werden können.

Anzeige
Anzeige
Autor: Martin Kummer
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige