Anzeige

Via crucis - Kreuzweg

25. März 2016 um 15:00
Klosterkirche, Bad Klosterlausnitz
Kreuzweg Lourdes
Kreuzweg Lourdes
Anzeige

Am Karfreitag wird um 15 Uhr in der Klosterkirche Bad Klosterlausnitz die Passionsgeschichte Jesu in der Tonsprache von Franz Liszt aufgeführt.
Im Jahr 1879 begann Franz Liszt mit den Arbeiten zum „Via crucis“ der Passionsgeschichte in 14 Stationen. Das Werk beginnt mit einem mehr als 1400 Jahre alten Hymnus auf das heilige Kreuz, von Venantius Fortunatus in einem französischen Kloster der Thüringischen Königstochter Radegundis gedichtet. Liszt bezieht neben der Vertonung lateinischer Bibeltexte zur Passion auch zwei evangelische Choräle in sein Werk ein, den 1628 in Würzburg entstandenen Choral „O Traurigkeit, o Herzeleid“ und den von Paul Gerhardt geschaffenen Choral „O Haupt voll Blut und Wunden“.
Zur Aufführung werden Frau Juliane Rödger (Sopran) aus Kahla, Herr Julien Horbatuk (Bariton) aus Weimar und Herr Dr. Uwe Straubel (Orgel) aus Kahla zu hören sein.
Der Eintritt ist frei.

Anzeige
Anzeige
Autor: Verein Förderung der Kirchenmusik Bad Klosterlausnitz e. V.
aus Hermsdorf
Anzeige
Anzeige