Anzeige

Die Trauer verarbeiten: Offener Treff der Hospizgruppe bietet Hilfe für Hinterbliebene

21. September 2011
Christliches Krankenhaus, 99817, Eisenach
Das eigene Leben muss weiter gehen.
Das eigene Leben muss weiter gehen. (Foto: pixelio/Stallknecht)
Anzeige

Die Ökumenische Hospizgruppe Eisenach lädt zu einem offenen Treff für Trauernde ein. Hier haben Menschen mit Verlusterfahrung die Möglichkeit, sich in geschützter Atmosphäre mit Gleichbetroffenen zu treffen und auszutauschen.
Dabei stehen ihnen qualifizierte Trauerbegleiter zur Seite. Die Teilname ist kostenfrei und unabhängig einer konfessionellen Zugehörigkeit.
Das erste Treffen nach der Sommerpause findet am 21. September, 17 Uhr in der Schillerstr. 11b (stat. Hospiz) und folgend an jedem dritten Mittwoch im Monat statt.

Um kurze Kontaktaufnahme wird gebeten unter:
Christliches Krankenhaus, Ökumenische Hospizgruppe, Schillerstr. 11b, Eisenach, Telefon: 03691/888732, Fax: 03691/888733
E-Mail: hospizgruppe-eisenach@t-online.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Eisenach
aus Eisenach
Anzeige
Anzeige