Anzeige

Ausstellung über Sommergewinn im Thüringer Museum

14. März 2015
Thüringer Museum, 99817, Eisenach
Sommergewinnsoriginale 1934
Sommergewinnsoriginale 1934 (Foto: Thüringer Museum)
Anzeige

EISENACH. “Jahreszeitenbilder” heißt die aktuelle Ausstellung über den Eisenacher Sommergewinn, die derzeit im Thüringer Museum gezeigt wird. Im Stadtschloss am Markt präsentiert das Thüringer Museum seit dem Sommergewinns-Wochenende eine kleine Auswahl aus der umfangreichen Grafiksammlung – dem Anlass entsprechend mit vor allem jahreszeitlich geprägten Farben und Stimmungen. Zu sehen sind Grafiken zum Sommergewinn sowie historische Fotos zum größten deutschen Frühlingsfest.

Die Biografien der Künstler sind sehr eng mit Thüringen verbunden und so zeichnen die Natur- und Kulturlandschaften nicht von ungefähr ein eindrückliches Bild. Mit Otto Knöpfer (1911-1993), Otto Paetz (1914-2006), Gottfried Schüler (1923-1999) und Gerhard Gottschall (1926-1985) begegnen dem Besucher überregional bedeutende Namen mit unverwechselbar prägnanten Handschriften. Deren Gegenüberstellung erzeugt eine besondere Wirkung. Die unterschiedlichen Perspektiven treten nicht in Konkurrenz, sondern reizvoll in Beziehung.

Im Westflur des Thüringer Museums ist eine Auswahl archivischer Fotografien aus der Geschichte des Sommergewinns-Festzugs ausgestellt. Sie beginnt mit dem ersten Festzug “der neuen Zeit” im Jahr 1897 und reicht bis ins Jahr 1976.
Zudem sind bewegte Bilder zu sehen, beginnend mit filmischen Aufnahmen des Sommergewinns 1927, sowie von 1967 und 1981. Freuen wird sich der Eisenacher über ein Wiedersehen mit den beliebten Sommergewinns-Originalen Henner und Frieder. Auf fotografischen Zeugnissen kann man ihren Werdegang von der ersten Teilnahme 1931 bis zu ihrem letzten Auftritt 1974 nachverfolgen.

Die Ausstellungen im Stadtschloss sind im Rahmen der Öffnungszeiten (mittwochs bis sonntags von 11 bis 17 Uhr) zu besichtigen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Eisenach
aus Eisenach
Anzeige
Anzeige