Anzeige

Himmelfahrt mit Rummelsnuff: Derbe Strommusik im Schlachthof Eisenach am 5. Oktober 2012

5. Oktober 2012 um 20:00
Schlachthof Eisenach, 99817, Eisenach
Rummelsnuff
Rummelsnuff (Foto: Agentur/Zesche)
Anzeige

Im Schlachthof Eisenach wird kaum ein Künstler so erwartet, wie der muskelbepackte Rummelsnuff mit seiner „derben Strommusik“. Denen, die ihn nicht kennen, mag er martialisch erscheinen. Für seine Fans ist er der Kumpel an der Bar. Wer könnte dem Herrentag ein besseres Denkmal setzen, als Roger Baptist. Sein gleichnamiges neues Album stellt er heute ab 20 Uhr auf Eisenachs Live-Bühne vor. Noch vielseitiger als bisher kleidet der Käptn seine Hymnen in einen unvergleichlichen Mix aus elektronischer Musik, Seemannsromantik, Rockabilly und Punk. Dabei kennzeichnen Augenzwinkern und ein leichter Anflug von Selbstironie seine Texte. Pünktlich zum diesjährigen Herrentag kam das dritte Werk des Exzentrikers auf den Markt. Gegenüber seinem Vorgänger bietet es noch mehr musikalische Vielfalt. Vom „Türsteher“, einer Ode an des Kapitäns an den Berufsstand, der mit einem forschen Electro-Rockabilly-Mix nach vorne prescht, bis hin zu stromlos reduzierten „Sea-Shanties“, wie „Trägt die Woge dein Boot“. Am Album arbeiteten unter anderem King Khan, Valerie Renay und Christian Asbach sowie der alte Weggefährte Rajko Gohlke mit. Ein Original besingt den Herrentag – Musik mit Herz und Muskeln. Der Eintritt im Schlachthof Eisenach kostet 10 Euro, bei Vorbestellung über die Internetseite 8 Euro.
Vorzumerken gilt das Konzert am 12. Oktober 2012 mit „Monokel“. Nur bei zwei Konzerten ihrer diesjährigen Jubiläumstour wird die Ur-Formation einer der einflussreichsten Bands der DDR zu erleben sein. Eines davon findet in Eisenach statt. Weitere Informationen auf www.schlachthof-eisenach.de.

Anzeige
Anzeige
Autor: Sascha Willms Schlachthof Eisenach e.V.
aus Eisenach
Anzeige
Anzeige