Anzeige

Musik und Texte zum Thema Tod

18. Februar 2016 um 18:30
Lutherhaus , 99817, Eisenach
(Foto: privat)
Anzeige

Das Lutherhaus Eisenach erinnert mit einem Konzert an den Sterbetag Martin Luthers am 18. Februar 1546.
Klara vom Querenberg bringt mit ihrem einfühlsamen Gesang Lieder über Gevatter Tod und Freund Hain zu Gehör. Beeindruckend ist dabei die Vielfalt der zum Einsatz kommenden Instrumente wie z.B. Harfe, Portativ, Glockenspiel, Laute, Flöte, Hackbrett und Drehleier. Unterstützt wird sie durch Alexandra Husemeyer, die neben der Rezitation historischer Texte auch den ergreifenden Bericht von Justus Jonas zum Sterben Martin Luthers vortragen wird. Die „Lieder von der letzten Reise“ begegnen der Bedrohlichkeit des Todes mit hintergründigem Humor und starker Glaubenszuversicht – ganz im Sinne Martin Luthers, der das mittelalterliche Kirchenlied „Mitten im Leben sind wir im Tod“ in ein hoffnungsvolles „Mitten im Tod sind wir vom Leben umfangen“ umgekehrt hat.

Termin: 18. Februar, 18.30 Uhr

Weitere Infos zum Lutherhaus Eisenach:
www.lutherhaus-eisenach.de
facebook.com/lutherhaus.eisenach

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Eisenach
aus Eisenach
Anzeige
Anzeige