Anzeige

Premiere: Großer Bach im Ballett

22. Oktober 2011 um 19:30
Landestheater, 99817, Eisenach
(Foto: Tobias Kromke)
Anzeige

EISENACH. Der alte Meister und die junge Company: Am Samstag, 22.Oktober, um 19.30 Uhr feiert der neue Ballettabend des Balletts Eisenach im Landestheater seine Premiere! "Die Kunst der Fuge" ist eine Liebeserklärung an den großen Sohn unserer Stadt, eine getanzte Verneigung vor einer Musik, die so zeitgemäß ist, dass man vergisst, dass es sich um ein über 250 Jahre altes Werk handelt. Die Faszination der großen Fuge, des letzten unvollendeten Werks Johann Sebastian Bachs, hat Ballettchef Andris Plucis und seine Company gefangengenommen. In der choreografischen Auseinandersetzung mit diesem grandiosen Werk ist ein farbenfroher Abend entstanden, der den Tiefen der Musik nicht ausweichen will und der doch eine Leichtigkeit des Seins und Sehens, einen Genuss an Bewegungssprache verspricht. Beatrix Sassen, eine bekannte Düsseldorfer Künstlerin, konnte für die Gestaltung des Bühnenbilds gewonnen werden. Ihre Bildsprache ist von großer Klarheit, ebenso wie die Musik Bachs, und eröffnet eine poetische Tiefe, die gefangennimmt: eine moderne Bildsprache, die eigene Assoziationen zulässt, die Raum lässt für den Tänzer wie den Zuschauer. Unter der musikalischen Leitung von Carlos Domínguez-Nieto spielt die Landeskapelle Eisenach. Eine halbe Stunde vor Beginn der Premiere gibt Ballettchef Andris Plucis um 19 Uhr im Theaterfoyer eine kostenlose etwa zehnminütige Einführung in das Werk. Nach der Premiere findet eine große öffentliche Premierenfeier im Theaterfoyer statt, zu der die Zuschauer herzlich eingeladen sind. Freuen Sie sich nach den großen Erfolgen von "Schwanensee" und "The best of Karlheinz" auf eine neue Facette des vielseitigen Balletts!

Anzeige
Anzeige
Autor: Werner Kaiser
aus Eisenach
Anzeige
Anzeige