Anzeige
Anzeige

Buchlesung mit Torsten Laudien über das Erfurt zu DDR-Zeiten

13. Juni 2014 um 18:00
Goldbroiler Restaurant, 99086, Erfurt
Anzeige

Wissde noch? Freß-Ex, Brettl, Schwarztaxen und viel mehr: Torsten Laudien erzählt von früher / Lesung am 12. und 13. Juni im Erfurter "Goldbroiler"

Treffen sich zwei Erfurter nach längerer Zeit wieder: „Wie 'en?! (das heißt so viel wie 'Wie gehts dir denn?) ist da fast immer gleich zu hören. Bald schon heißt es dann auch „Wissde noch?“. Das ist der Startschuss für viele alte Geschichten. Und der Titel eines Büchleins, in dem Torsten Laudien auf liebenswürdig-charmante Weise aus dem Erfurter Nähkästchen plaudert. Eine Reise in die Vergangenheit. Auch in die eigene, die des Autors, und in die von unzähligen Gesprächspartnern. Manche Dinge, so erzählt Torsten Laudien, hatte er selbst schon fast vergessen. „Die Vorbereitung zu und die Arbeit an diesem Buch waren ein gutes Stück Entdeckungsreise“, sagt er. Eine Reise in das Erfurt zu DDR-Zeiten.

Es ist keine Chronik, die Torsten Laudien und der Leser in den Händen halten. Sondern eine Reihe von Erinnerungen und Episoden, heitere und ernste. Geschichten, die Geschichte erzählen, untermalt von Fotografien. Da geht es um das blaue Halstuch oder um das Bummi-Kaufhaus, alte Badehäuser und Kinos mit Varieteprogramm, fehlende Telefone, den Verkehrsturm auf dem Anger und Erfurts bekanntesten Polizisten, Konsummarken und „Freß-Ex“, den Rummel, Elefantendame Marina, Erfurter Hof und Brettl, Goldbroiler, Schwarztaxen und ganz viele andere Sachen, die damals einfach dazugehörten.

Torsten Laudien schreibt ohne den erhobenen Zeigefinger und nicht (n)ostalgieverklärt, dafür immer wieder mit einem Lächeln auf den Lippen. Das überträgt sich mühelos auf den Leser. Und der hat sofort eine Menge neuer, erinnerter Episödchen parat, die er beisteuern könnte.

Erzählt ist längst noch nicht alles. Über die Erfurter Großbetriebe und das Arbeiten an sich gäbe es noch eine Menge zu berichten. Auch der Sport verdient extra Aufmerksamkeit. Eigentlich hat Torsten Laudien nicht vor, sein Buch fortzusetzen. „Aber ich schließe es auch nicht aus“, lacht er. Schließlich hört er von seinen Lesern, sobald er sie trifft, immer neue Geschichten...

Am 12. und am 13. Juni ist Gelegenheit, dem Autor zu begegnen: An diesen beiden Tagen liest er im "Goldbroiler-Restaurant" in der Magdeburger Allee 165, jeweils ab 18 Uhr, aus seinem Buch. Anschließend wird der Film "Die Legende vom Goldbroiler" gezeigt.

Platzreservierung: 0361/7312454.

Anzeige
Anzeige
Autor: Goldbroiler-Restaurant Erfurt
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige