Anzeige

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen? Bürgerberatungs- und Informationstag in der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße

31. März 2015
Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße, Erfurt
Anzeige

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Bürgerberatungs- und Informationstag in der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße

Die Außenstelle Erfurt des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) berät am 31. März 2015, in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr alle Interessierten der Stadt Erfurt und Umgebung rund um das Thema „Einsicht in die Stasi-Akten“ im KUBUS der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße, dem ehem. Stasi-Gefängnis.

Mitarbeiterinnen der Außenstelle erläutern die gesetzlichen Regelungen für die Akteneinsicht, z. B. wie der Zugang zu Stasi-Unterlagen beantragt werden kann, wie lange es bis zur Einsichtnahme dauert und ob man Kopien aus Unterlagen sowie die Klarnamen von inoffiziellen Mitarbeitern bekommen kann. Wer einen Antrag auf Einsichtnahme in Stasi-Unterlagen oder einen Wiederholungsantrag stellen möchte, wird gebeten, ein gültiges Personaldokument mitzubringen.

Für interessierte Schulen oder andere Bildungseinrichtungen werden entsprechende Publikationen bereitgehalten. Über die Nutzung von Stasi-Unterlagen für Forschung und Medien ist ebenfalls Informationsmaterial vorhanden.

Termin: Dienstag, 31. März 2015
Zeit: 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort: KUBUS der Stiftung Ettersberg - Gedenk- und
Bildungsstätte Andreasstraße (ehem. Stasi-Gefängnis)
Andreasstr. 37 a, 99084 Erfurt

Der Zugang ist barrierefrei.

Der Eintritt zur Bürgerberatung ist frei.

Anzeige
Anzeige
Autor: Anja Stötzer BStU, Außenstelle Erfurt
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige