Anzeige

Atheismus, Humanismus, Konfessionslosigkeit

20. Juni 2015 um 10:00
ESG Erfurt, 99084, Erfurt
Anzeige

Studientag mit Dr. Andreas Fincke, Hochschulpfarrer und Publizist

Weltweit gibt es keine zweite Kulturregion, in der die Mehrheit der Menschen in einem solchen Maße kirchen- und religionsfern ist, wie in Ostdeutschland.
Das Seminar fragt, ob man dieses Phänomen als „ostdeutschen Volksatheismus“ bezeichnen kann, oder ob andere Zugänge nötig sind. Denn es fällt auf, dass es nicht nur Kirchen schwer haben, die sog. Konfessionslosen zu erreichen, sondern auch
die atheistischen Organisationen sind schwach. Dennoch gelingt es ihnen zunehmend, ihren Einfluß auszubauen. Dabei haben sie mehr erreicht, als viele ahnen. Aber: Was wollen eigentlich die bei uns tätigen atheistischen bzw. humanistischen Organisationen? Und schließlich: Wie reagieren die großen Kirchen auf die weltanschauliche Herausforderung?
Kosten: 10,00 € incl. Imbiss und Seminarunterlagen
Anmeldung: erbeten bis zum 14. Juni 2015 an a.fincke@eebt.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige