Anzeige

Auge um Auge, Zahn um Zahn – Sprichwörter und ihre biblischen Ursprünge

21. August 2014 um 19:30
Garten des Bischofs, 99084, Erfurt
Anzeige

Vortrag von Uwe Birnstein, Publizist und Theologe, Berlin.
Viele Sprichwörter stammen ursprünglich aus der Bibel.
Beispiele wie „Wer anderen eine Grube gräbt, fällt
selbst hinein“ (Sprüche 26,27) oder „seinen Freunden
gibt (der HERR) es im Schlaf“ (Psalm 127,2) kennt wohl
jeder. Natürlich auch: „Hochmut kommt vor dem Fall.“
(Sprüche 16,18)
Aber auch Redewendungen wie „ein Buch mit sieben
Siegeln“ und „auf Herz und Nieren prüfen“ begegnen
uns im Alltag und haben ihren Ursprung in der Bibel.
VORTRAG
Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen
Regionalbüro Nord | Allerheiligenstraße 15 | 99084 Erfurt
Telefon 0361 – 56 61 701 | a.fincke@eebt.de | www.eebt.de
Titelfoto: Rike | www.pixelio.de
Wie kommt es, dass wir rund 2500 Jahre alte Sprüche,
Sprichwörter und Redewendungen auch heute noch
verwenden? Es liegt wohl daran, dass sie allgemeingültig
sind - und auch heute noch aktuell. Die populären
Weisheiten bestehen meist aus nur wenigen Worten.
Auch sind sie sehr bildhaft formuliert. So lassen sie
sich leicht einprägen. Werbesprüche funktionieren
übrigens nach dem gleichen Prinzip.

Anzeige
Anzeige
Autor: Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige