Anzeige

Führungen durch die Cyriaksburg

10. September 2017
Deutsches Gartenbaumuseum, 99094, Erfurt
Anzeige

Zum Tag des offenen Denkmals bietet das Deutsche Gartenbaumuseum am 11.09. um 11 Uhr und 15 Uhr Führungen durch die Cyriaksburg an. Treffpunkt ist die egapark-Kasse am Gothaer Platz. Man sollte gut zu Fuß sein. Der Rundgang wird die Baugeschichte der noch erhaltenen Gebäudeteile erläutern und historische Hintergrundinformationen liefern. Die Teilnehmer werden über den Festungsgraben hinweg und durch die Eingangspforte in die einstigen Mannschaftsunterkünfte geführt. Sehenswert sind außerdem die Gewölbegänge, die ehemaligen Magazinräume und der 40 Meter tiefe Festungsbrunnen, der 1829 mit einer Kuppel aus Backsteinen eingewölbt wurde. Auch die beiden Kanonenhöfe werden besichtigt. Die Zitadelle auf dem Cyriaksberg war Bestandteil der städtischen Verteidigungsanlagen und sollte Erfurt vor Belagerungen schützen. Die Befestigung des Cyriaksbergs begann nach 1480 mit dem Bau eines Kastells in der ersten Hälfte des 16. Jh. Aus dieser älteren Bauphase sind zwei mächtige Rundtürme von 1528/30 erhalten. Sie beherbergen heute eine Sternwarte und eine Aussichtsplattform. Nachdem Erfurt 1815 wieder unter preußischer Herrschaft stand, wurde die Stadt zu einer Festung I. Ranges erklärt und 1825/26 das Hauptgebäude der Cyriaksburg – die Defensionskaserne – im neupreußischen Festungsbaustil errichtet.

Anzeige
Anzeige
Autor: Annette Kummer
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige