Anzeige

Gegen das Vergessen - Das Schicksal einer Jüdischen Familie im Dritten Reich

6. Februar 2014 um 19:30
Kleine Synagoge, 99084, Erfurt
Anzeige

Vortrag von Prof. Dr. Reinhard Schramm,
Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen

Vor gut einem Jahr wurde der Ilmenauer Prof. Reinhard Schramm zum Vorsitzenden der Jüdischen Landesgemeinde gewählt. Geboren im Mai 1944 in Weißenfels, konnte er den nationalsozialistischen Terror nur überleben, weil der nichtjüdische Vater ihn und seine jüdische Mutter versteckte.

Reinhard Schramm hat also keine eigene Erinnerung an die finstere Zeit. Es war ein Überleben in höchster Not. Viele seiner Verwandten wurden Opfer des Massenmords der Nazis. Er spricht ohne Groll mit leiser Stimme - von den Mühen der Erinnerung, vom jahrzehntelangen Schweigen und der Kraft, wenn wir endlich Worte finden.

Anzeige
Anzeige
Autor: Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige