Anzeige

Gerade als ich dachte ich sei raus, ziehen sie mich wieder rein

5. Februar 2012
Kunsthalle Erfurt, 99084, Erfurt
Made: Kunsthalle am Fischmarkt - Pilvi Takala
Made: Kunsthalle am Fischmarkt - Pilvi Takala
Anzeige

* Ausstellung * Kunsthalle * Erfurt * Fischmarkt*

JUST WHEN I THOUGHT I WAS OUT ... THEY PULL ME BACK IN

- Gerade als ich dachte ich sei raus, ziehen sie mich wieder rein -

05.02.2012 bis 09.04.2012

PILVI TAKALA

Eine interessante Ausstellung, vorwiegend mit Videos, ist derzeit in der Erfurter Kunsthalle zu sehen. Die junge Künstlerin
PILVI TAKALA eröffnete erstmals eine Ausstellung in Deutschland.
Die von der Künstlerin beeindruckte Kuratorin Dr. Silke Opitz besuchte sie u.a. in Amsterdam. Dort und in Istanbul lebt derzeit die begabte finnische Künstlerin, Takala´s Mann ist auch Künstler, türkischer Herkunft.

Pilvi Takala ist 1981 in Helsinki geboren und hat Kunst studiert. Mehrfache Auszeichnungen geben ihren Namen schon jetzt eine Bedeutung. Neben vielen anderen Auzeichnungen gewann sie 2011 den Förderpreis der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Im selben Jahr gewann sie ebenfalls den renommierten Prix de Rome der Rijksakademie Amsterdam.

In den verschiedenen Etagen der Kunsthalle sind die Videofilme anschaulich aufgebaut. Kleine Bänke und Drehsessel bieten entspannende Ruheplätze.

In Ihren teils amüsanten Videodarstellungen geht es um den schmalen Grad der Ausgrenzungen in der Gesellschaft, die sie meist als Hauptakteur, ein wenig provokant darstellt.

--> Als perfektes Schneewittchen verkleidet, möchte sie als "normaler" Besucher Disneyland in Paris besuchen ...

--> In einem Großraumbüro einer großen Firma sitzt sie den ganzen Tag am Schreibtisch, dieser ist aber blank. Die Mitarbeiter tuscheln ...

--> In türkischen Teehäusern, die bekanntlich nur den Männern vorbehalten sind, kehrt sie mit einer kleineren Frauengruppe ein ...

--> Mit selbstgedruckten T-Shirts aus e-mail-Antworten aus dem Europäischen Parlament in Brüssel besucht sie dieses ...

usw.

Mit versteckter Kamera werden die Reaktion des Umfeldes gefilmt und zu einem Video zusammen geschnitten.

Worum geht es in ihren Filmen?

Es geht um Ausgrenzungen in gesellschaftlichen Gruppen des Alltags, die sie und die unmittelbar Anwesenden erleben, welche sie aber nicht wertet.
Wir, als Betrachter, beginnen über die "Ordnungen" in unserer Gesellschaft nachzudenken.

PS: Ich war schon 2 Mal dort. Empfehlenswert ist diese Ausstellung auf für kunstinteressierte Schulklassen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Mariett ;Demirelli
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige