Anzeige

Spannendes rund um die Pflanze - Familientag im Deutschen Gartenbaumuseum

2. September 2017 um 10:00
Deutsches Gartenbaumuseum, 99094, Erfurt
Helene und Hans geben so richtig Gas.
Helene und Hans geben so richtig Gas.
Anzeige

Schubkarrenrallye, Pflanzen topfen, Schaudestillation, Bogenschießen, ... alle Familien sind eingeladen, das Deutsche Gartenbaumuseum auf neue Weise kennenzulernen. Im Museum und im Freigelände ist ein abwechslungsreicher Parcours aufgebaut. Ein spannender Tag rund um Gartenbau und Gartenkunst.

Programmablauf

- „Die Geschichte vom Lavendel“ - erzählt von Ronald Mernitz, Erfreuliches Theater Erfurt, 11.00 / 13.00 / 14.00 und 15.00 Uhr
- „Immer der Nase nach“ - ..., das wusste schon das tapfere Schneiderlein und marschierte in die Welt hinaus. Im Deutschen Gartenbaumuseum geht es um die Welt der Pflanzen - verschiedene Pflanzendüfte gilt es zu finden und zu erraten!
- Bogenschießen „Wilhelm Tell“ - Augenmaß und Zielsicherheit sind beim Bogenschießen gefragt und nicht jeder Schuss trifft ins Schwarze. Doch dem Besten gebührt ein wohlduftendes Lavendelsträußchen. Die Firma outdoor-trainings zeigt, wie das geht.
- “Volle Kanne“- Geschicklichkeit und Beinarbeit sind hier gefragt. Die Schubkarrenrallye führt über manche Wackelstrecke, die es zu meistern gilt. Der Lavendel mag zwar trockene Standorte aber ganz ohne Wasser kommt er doch nicht aus.
- „Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen...“ -Es darf praktisch gegärtnert werden. Jeder kann sich im Kräutergarten eine kleine Lavendelpflanze topfen und diese mit nach Hause nehmen.
- “Winzige Kostbarkeiten“ - Kleine Mengen eines wohlriechenden ätherischen Öls werden bei der Schaudestillation gewonnen und können beschnuppert werden. Genauer betrachtet lässt uns die Pflanze noch manch schönen Schatz entdecken.
- „Kräuterbüfett“ - Hungrige Museumsentdecker können bei der Firma CCS Speisen und Getränke erwerben.

Anzeige
Anzeige
Autor: Annette Kummer
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige