Anzeige

Über die Jenseitsbrücke ins Tierparadies - Wie stellen wir uns das Fortleben toter Tiere vor?

1. Juni 2016 um 17:00
Hauptfriedhof, 99092, Erfurt
Anzeige

Führung über den Erfurter Hauptfriedhof mit Vortrag und Diskussion.

Die Bestattung von Tieren, die Anlage dauerhafter Gräber und die Setzung von Grabmalen sind zwar keine neuen Phänomene, sie haben aber in den letzten
Jahren aufgrund des tiefgreifenden Wandels im Verhältnis zwischen Mensch und Tier eine neue Aktualität erhalten. Die in der traditionellen Bestattungskultur klar gezogenen Grenzen zwischen Human- und Tierbestattung sind durchlässig geworden. Nicht wenige Friedhöfe bieten mittlerweile Grabfelder für Haustiere an, vereinzelt ist sogar die gemeinsame Bestattung von Haustier und Besitzer möglich.
Haben sich auch die Jenseitsvorstellungen der Menschen von ihren Tieren verändert?
Was glauben wir passiert mit unseren toten Haustieren?

17.00 Uhr:
Thematische Führung über den Hauptfriedhof mit Diskussion aktueller politischer Entwicklungen im Thüringer Bestattungsrecht
Ordinariatsrat Winfried Weinrich, Leiter des Katholischen Büros Thüringen, und Jens Kratzing, Leiter der Abteilung Friedhofs- und Bestattungswesen,
Stadtverwaltung Erfurt
18.00 Uhr:
Vortrag und Diskussion zu Jenseitsvorstellungen bei Tieren
Prof. Dr. Hubertus Lutterbach, Theologe und Historiker, Essen

Anzeige
Anzeige
Autor: Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige