Anzeige

Vom Löwenmenschen bis zu Luther - Kunst im Katholischen Krankenhaus

31. Mai 2017 um 15:00
Katholisches Krankenhaus, 99097, Erfurt
Anzeige

An diesem Freitag, den 17. Februar 2017 wird um 15 Uhr in der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulentherapie des Katholischen Krankenhauses Erfurt eine neue Kunstausstellung unter der Überschrift "Vom Löwenmenschen bis zu Luther - ein Kulturzeitensprung" eröffnet.

Die engagierte Malerin Sieglinde Wiese lebt auf der Schwäbischen Alb in Baden Württemberg, einem bedeutenden Fundort prähistorischer Artefakte. Zu den bekanntesten Funden zählen der rund 40.000 Jahre alte „Löwenmensch“, aber auch die Kleinskulpturen eines Mammuts, eines Wildpferdes und der „Venus von Hohlefels“.

Mit diesen prähistorischen Urformen aus ihrer Heimat beschäftigt sich Sieglinde Wiese sehr intensiv und bindet sie in ihre Malerei ein. So gelangt sie zu einer Ausdrucksform, die durchaus abstrakt ist, zugleich aber noch Spuren des Gegenständlichen enthält.

Den Bezug zu Thüringen, den sie in der Figur Martin Luthers herstellt, hat sie durch ihren Sohn Dirk Wiese bekommen, der vor einigen Jahren als Oberarzt im Katholischen Krankenhaus tätig war – eine Verbindung zwischen der Schwäbischen Alb und dem Lutherland Thüringen, die bis heute nicht abgerissen ist.

Die Ausstellung kann bis zum 16 Juni 2017 Montags bis freitags in der Zeit von 15 bis 20 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 20 Uhr besucht werden. Die Vernissage findet statt am Freitag, den 17. Februar 2017 um 15:00 Uhr auf der Station 3 Blau des Katholischen Krankenhauses Erfurt.

Anzeige
Anzeige
Autor: Till Haufs
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige