Anzeige

Eine Stadt auf den Beinen: Erfurt rennt

28. Mai 2011 um 10:00
Domplatz, 99084, Erfurt
Anzeige

Wenn Bewohner der Landeshauptstadt an einem Tag ihre Straßenschuhe mit Turnschuhen vertauschen, dann liegt das ganz sicher an der mittlerweile zu einer Tradition gewordenen Veranstaltung „Erfurt rennt“. Initiator dieses volkssportlichen Laufes ist der „Springboard to
Learning e.V.“, ein engagierter Verein, der das Kennenlernen und das Verstehen anderer Kulturen auf seine Fahnen geschrieben hat. Wer bei diesem Lauf mit von der Partie ist, setzt Zeichen. Für Weltoffenheit und für ein tolerantes Miteinander.

Jeder ist herzlich willkommen. Gestartet wird in Mannschaften. Nach dem Startschuss wird die erste Runde um den Dom gemeinsam gedreht, dann wird ein jeder zum Einzelkämpfer und übergibt nach einer jeden Runde den Staffelstab an den nächsten. Nach einer Stunde ist der Lauf beendet. Sponsoren zahlen für jede absolvierte Runde eine bestimmte Summe, der Erlös geht an den veranstaltenden Verein.

Wenn am 28. Mai um 10 Uhr auf dem Domplatz der Startschuss fällt, sind die verschiedensten Mannschaften mit von der Partie. Auch das Projekt „Fremde werden Freunde“ (das sich morgen ab 20 Uhr zum Internationalen Stammtisch im Café Nerly trifft) geht an den Start. Ausländische Studenten, ihre Paten und die Projektverantwortlichen unterstützen das Anliegen des Vereins. Nun hoffen sie auf viele Gleichgesinnte, noch werden Mannschaften und auch Sponsoren gesucht. Je mehr, um so besser. Denn dann stimmt es wirklich: Die Stadt ist auf den Beinen, Erfurt rennt!

Anmeldung für Teams und Sponsoren schnellstens unter www.erfurtrennt.de.

Anzeige
Anzeige
Autor: Helke Floeckner
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige