Anzeige

Tchoukball-Turnier mit 19 Mannschaften in Ichtershausen

3. Dezember 2011 um 09:45
Sporthalle, 99334, Ichtershausen
Anzeige

Die Sporthalle der Grund- und Regelschule Ichtershausen (Ilm-Kreis) ist kommenden Sonnabend, 3. Dezember, ab 9.45 Uhr Austragungsort eines großen Tchoukball-Turniers. 19 Mannschaften haben in drei Altersklassen für den Wettkampf in der hierzulande noch nicht sehr bekannten Sportart gemeldet.

Den Ilm-Kreis vertreten Mannschaften der Grundschulen Ichtershausen und Holzhausen. Die weiteren Teams kommen aus Erfurt, Urbich, Weimar, Bad Klosterlausnitz, Jena und aus dem bayerischen Zorneding bei München. Sie treten in den Altersklassen A (1.-3. Klasse), B (4.-6. Klasse) und C (ab 7. Klasse) an. In die Altersklasse C sind die Spiele um den Thüringen-Pokal integriert. Das Turnier in Ichtershausen ist die zweite Station der erstmals ausgetragenen Wettkampfserie.

Tchoukball ist ein körperloses Ballspiel, das in Thüringen vor allem an Schulen gespielt wird. Der Ball wird auf schräg gestellte, mit einem Netz bespannte Rahmen geworfen. Der Rahmen ähnelt einem Trampolin. In der Altersklasse C wird nach den internationalen Regeln gespielt. Beide Mannschaften dürfen danach auf einen beliebigen Rahmen werfen. Anders als beispielsweise bei Fuß- oder Handball ist also die Spielrichtung nicht festgelegt. In den jüngeren Altersklassen A und B werden vereinfachte Regeln angewendet, die auch im Sportunterricht an den Schulen vermittelt werden.

Ausrichter des Turniertages ist die SG Urbich aus dem gleichnamigen Erfurter Ortsteil, die zu ihrem traditionellen Weihnachtsturnier eingeladen hat. Besucher, die diese schnelle und abwechslungsreiche Sportart kennen lernen möchten, sind gerne willkommen. Sie sollten jedoch Sportschuhe mitbringen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Joachim Fromm
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige