Anzeige

„ANGSTRÄUME” - Ausstellung zu rechtsextremer Gewalt in Gera

2. Oktober 2012 um 14:00
Clubzentrum COMMA, 07545, Gera
Anzeige

Am Dienstag, den 02. Oktober wird 14:00 im Geraer Clubzentrum Comma die Ausstellung „Angsträume“ eröffnet. Die Präsentation dokumentiert Fälle von rechtsextremer, antisemitischer und rassistischer Gewalt in Thüringen. Betroffene von rechter Gewalt sind Menschen die nicht ins Bild rechtsextremer Ideologie passen. Für sie bedeutet diese rechte Gewalt „einen tiefen Einschnitt in ihr vertrautes Lebens“, so die Autoren der Ausstellung von der Opferberatungsstelle EZRA. Je vertrauter der Ort ist, an dem die Gewalttat stattfindet, in der Stammkneipe, im Supermarkt oder gar den eigenen vier Wänden, desto stärker festigt sich das Erlebte für die Betroffenen in Form eines Angstraumes. Die Ausstellung wendet den Blick genau auf diese ANGSTRÄUME und will für die Realität rechter Gewalt im Alltag sensibilisieren.
Die Ausstellung wird vom 02.10. – 21.Oktober.12 täglich von 09:00 – 16:00 geöffnet sein.
Der Verein AUFANDHALT e. V. und weitere Kooperationspartner -innen haben im Rahmen Bundesprogramms des Lokalen Aktionsplan Gera „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ die Ausstellung nach Gera geholt. Die evangelisch – lutherische Kirchgemeinde unterstützt aktiv dieses Projekt.

Anzeige
Anzeige
Autor: Michael Kleim
aus Gera
Anzeige
Anzeige