Anzeige

Aufstand in der Provinz - Widerstandsaktion in Naumburg

8. Juni 2017 um 18:00
Gedenkstätte Amthordurchgang e.V., 07545, Gera
Anzeige

8. Juni 2017, 18.00 Uhr, Gedenkstätte Amthorduchgang e.V.

Der Verein Gedenkstätte Amthordurchgang und der Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur laden am Donnerstag, dem 8. Juni 2017 zur Veranstaltung " Aufstand in der Provinz - Widerstandsaktion in Naumburg" ein. An diesem Abend berichten die Zeitzeugen Pfarrer Michael Kleim und Christian Dietrich, Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, über ihre Erlebnisse am Tag der Widerstandsaktion in Naumburg.

Die Erinnerung an mutige Versuche, sich gegen die Diktatur aufzulehnen, ist bis heute eine gesellschaftliche Notwendigkeit. Am 2. Februar 1988 fand in Naumburg eine Widerstandsaktion statt, die weitgehend unbekannt blieb, jedoch keinesfalls unbedeutend ist. Es waren Studenten und Bewohner der Stadt, die sich auf dem Marktplatz von Naumburg mit Gegnern der SED-Führung solidarisierten, die kurz zuvor inhaftiert, kriminalisiert und zum Teil aus der DDR ausgewiesen wurden. Bei der Planung des Solidaritätsprotestes in Naumburg entschieden sich die Beteiligten, eine symbolische Aktion gegen staatliche Willkür und für Meinungsfreiheit durchzuführen. Erst kurz vor dem Start der Aktion erfuhr das Ministerium für Staatssicherheit von den Vorbereitungen. Die Staatssicherheit nahm den Vater mit Säugling, der die Aktion fotografieren sollte fest und die Polizei unterband die Demonstration wenig später brachial.

Während die Westmedien damals von dieser Aktion nichts erfuhren, solidarisierten sich kirchliche Gremien der Stadt Naumburg öffentlich mit der Aktion.

Michael Kleim, von der Stasi als Rädelsführer der Aktion benannt und Christian Dietrich gehörten zu den Organisatoren des symbolischen Protestes gegen staatliche Zensur und Hetze in Naumburg. Beide Zeitzeugen berichten über ihre Erlebnisse an jenem Dienstag, dem zweiten Februar 1988. Der Abend dient aber auch zur Reflexion des Wertes der Erinnerung an den Widerstand gegen Diktatur.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Anzeige
Anzeige
Autor: Michael Kleim
aus Gera
Anzeige
Anzeige