Anzeige

„Das siebte Kreuz“- Gedenkgottesdienst zur Erinnerung an die Schrecken der Pogromnacht von 1938

9. November 2014 um 10:30
Trinitatiskirche, 07545, Gera
Anzeige

Wann? Sonntag, 09. November, 10:30 Uhr
Wo? Kirche St. Trinitatis Gera

Unter den Augen einer untätigen Polizei verwüstete vor 76 Jahren ein antisemitischer Mob Synagogen, jüdische Schulen, Geschäfte und Wohnhäuser. Mit diesem Pogrom ging die nationalsozialistische Regierung einen Schritt weiter, um ihr Programm zur Vernichtung des europäischen Judentums in die Tat umzusetzen. Genau in diesem Jahr begann die jüdische Schriftstellerin Anna Seghers mit der Arbeit an ihrem berühmten Roman „Das siebte Kreuz“. Diese literarische Verarbeitung von der unerträglichen Spannung zwischen Terror und Hoffnung wird in dem Gedenkgottesdienst zur Erinnerung an die Schrecken der Pogromnacht von 1938 zur Sprache kommen. Der Gottesdienst findet am Sonntag, den 09. November 10:30 Uhr in der St. Trinitatiskirche Gera statt.
Im Anschluss wird der diesjährige Couragepreis der Stadt Gera an Christa Hausigk für ihr demokratisches Engagement verliehen. Die Stadt Gera lädt im danach gegen 11:30 Uhr zu einem Gedenken vor das Denkmal der einstigen Synagoge (Schülerstraße) ein.

Anzeige
Anzeige
Autor: Michael Kleim
aus Gera
Anzeige
Anzeige