Anzeige

Infomobil der Verbraucherzentrale in Gera

17. Februar 2015 um 10:00
Sorge, 07545, Gera
Anzeige

Salz – weniger ist mehr
Infomobil der Verbraucherzentrale Thüringen mit Informationen und Beratung zu Lebensmitteln und Ernährung am 17. und 18. Februar 2015 von 10 bis 17 Uhr in Gera im Bereich Sorge / Ecke Schloßstraße.
Erfurt, 29.01.2015
Speisesalz, wie es in Lebensmitteln und beim Kochen verwendet wird, besteht aus Natrium und Chlorid. Beide Nährstoffe sind lebensnotwendig und üben im Körper wichtige Funktionen aus. Eine zu hohe Salzaufnahme kann jedoch den Blutdruck erhöhen und Herzkreislauferkrankungen begünstigen. Außerdem steigt das Risiko für Nierenerkrankungen, Osteoporose und Magenkrebs. Maximal 6 Gramm Speisesalz sollten pro Tag verzehrt werden. Etwa 60 % der Frauen und 85 % der Männer in Deutschland überschreiten diese Zufuhr.

Vor allem in verarbeiteten Lebensmitteln steckt viel Speisesalz. Doch wie viel ist wirklich drin? Wie wird der Salzgehalt gekennzeichnet? Welche Lebensmittel sind besonders salzreich und gibt es Alternativen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen Luise Schumann Fachberaterin Ernährung der Verbraucherzentrale Thüringen gerne persönlich im Infomobil. Eine Ausstellung informiert anschaulich über kommende Änderungen in der Kennzeichnung und enttarnt verschiedene Lebensmittel als echte „Salzbomben“.
Auch auf viele andere Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung gibt die Fachberaterin Antworten. Wie erkennt man ein Vollkornbrot? Was muss auf dem Etikett von Lebensmitteln stehen? Brauchen Kleinkinder spezielle Kindermilch? Welche Zusatzstoffe gibt es und wie sind sie zu bewerten?
Kommen Sie vorbei und stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir informieren Sie umfassend und unabhängig. Die Beratung ist kostenfrei. Sie sind herzlich eingeladen.

Weitere Information für die Redaktionen:
Das Infomobil der Verbraucherzentrale Thüringen e.V. wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz sowie vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Bundestages.

Für weitere Informationen:
 Luise Schumann, Tel. 0361 – 555 14 54, l.schumann@vzth.de
 Petra Müller, Tel. 0361 - 555 14 21, ernährung@vzth.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Jürgen Wolf Verbraucherzentrale Thüringen e.V.
aus Mühlhausen
Anzeige
Anzeige