Anzeige

Kirchen aktiv gegen Geraer Hasskonzert

5. Juli 2014 um 14:00
Johanniskirche, 07545, Gera
Anzeige

Nächstenliebe verlangt Klarheit –
Ökumenisches Friedensgebet am 05. Juli 2014 in der Johanniskirche Gera

Die ökumenische Gemeinschaft der Christen aus katholischen, evangelisch-lutherischen und freikirchlichen Gemeinden gestaltet am
Samstag, den 05. Juli 14:00 Uhr in der Johanniskirche Gera ein Friedensgebet.

Anlass ist ein Rechtsrockfestival, das an diesem Tag in Gera stattfinden soll. Durch NPD und rechtsextreme Kameradschaften wird vor Ort eine überregionale Zusammenarbeit der militanten rechten Szene koordiniert. So hat sich seit Jahren in Gera eine der größten Rechtsrockveranstaltungen etabliert. Unter dem Namen „Rock für Deutschland“ wird bundesweit für dieses Hasskonzert geworben. Unter dem Schutz des Versammlungsrechts wird offensiv rassistische, nationalsozialistische Propaganda und verbale Gewalt verbreitet.

Als Christen setzen wir diesem musikalischen Hass unseren Mut und unseren Glauben entgegen. Mit dem Gebet bekennen wir uns zu der Botschaft Gottes, die allen Menschen gleichermaßen Würde und Wert zuspricht. Wir laden alle Menschen, unabhängig ihrer religiösen oder philosophischen Herkunft, dazu ein, unserem Friedensgebet Kraft zu verleihen.

Wir ermutigen dazu, im Vorfeld und am 05. Juli in Gera weitere Protestveranstaltungen der Zivilgesellschaft gegen das Hassfestival zu unterstützen. Mit unterschiedlichen Aktionsformen wehren sich Geraer und ihre Unterstützer gegen diese rechtsextreme Veranstaltung.

Anzeige
Anzeige
Autor: Michael Kleim
aus Gera
Anzeige
Anzeige