Anzeige

Kollektiver Freudentaumel: Diesmal gleich zwei große Public Viewing zur Fußball-EM in Gera

1. Juli 2012
LVM-Arena, 07545, Gera
Was gibt es Schöneres, als Freud und Leid beim Fußball gemeinsam zu erleben und zu teilen?
Was gibt es Schöneres, als Freud und Leid beim Fußball gemeinsam zu erleben und zu teilen?
Anzeige

Es ist noch gar nicht so lang her. Aber wer erinnert sich noch, warum eigentlich Public Viewing entstanden ist? Bedeutendste Ursache hierfür waren zu wenige Eintrittskarten zur 2006 in Deutschland ausgetragenen Fußball-WM. Es sollten einfach mehr Menschen kollektiv an diesem Ereignis an öffentlichen Plätzen teilhaben können. Mittlerweile hat sich diese Form der Anteilnahme an identitätsstiftenden Großereignissen, wie es in der Fachsprache heißt, längst verselbstständigt. Gegenüber dem heimischen TV können Freude über den Sieg, aber auch Trauer bei Niederlagen, gemeinsam mit unbekannten Personen erlebt werden.

Gera bietet mit der in zwei Tagen beginnenden Fußball-EM erstmals zwei große Orte für das Public Viewing an. Die bewährte LVM-Arena zieht vom KuK-Vorplatz auf den Puschkinplatz um. Vor dem Barclays, das seit Jahren für Sportübertragungen bekannt ist, entsteht eine Fanmeile, die an sämtlichen Spieltagen zwei Stunden vor Spielbeginn öffnet. Die Spiele werden auf der Freifläche vor dem Barclays auf einer 15-Quadratmeter LED-Wand übertragen. Die Treppenanlage am Behördenhaus gibt zudem einen wahren Arena-Charakter wieder. Die Positionierung der LED-Wand ist so gestaltet, dass man von der Bibliothek und selbst von der Schlossstraße gute Sicht haben wird. Laut Aussage der Veranstalter soll die neue Fläche sogar noch größer sein als die bisherige vor dem KuK.

Zweiter großer Veranstaltungsort ist erstmals das Kultur- und Kongresszentrum als All-Wetter-Variante. Im großen, klimatisierten Saal, der wie ein Biergarten gestaltet sein wird, sind die Spiele auf einer Mega-Leinwand zu sehen. Im Gegensatz zu sonstigen Public Viewings zeigt die Coca-Cola-Fan-Arena nur die Deutschland-Spiele und weitere Spiele am gleichen Tag. Somit wird die Coca-Cola-Fanarena erst am Samstag eröffnet, dafür mit einem richtigen Paukenschlag – den Vollmershainer Schalmeien. Ab 23 Uhr ist dann noch Party auf drei Etagen angesagt. Ergänzt wird das Angebot mit Torwandschießen und Bungee-Run im Foyer.

Des Weiteren werden unter anderem im Biergarten des Clubzentrums Comma und in der Parkarena im Hofwiesenpark sämtliche EM-Spiele auf Großbildleinwand übertragen.

Mehr zur Fußball-Europameisterschaft ist auch hier zu finden:

http://www.meinanzeiger.de/gera/sport/noch-6-tage-bis-zur-em-deutschland-im-fussball-fieber-d13731.html

Anzeige
Anzeige
Autor: Steffen Weiß
aus Gera
Anzeige
Anzeige