Anzeige

„Rock für Deutschland“ – Hassmusik in Gera

6. August 2011 um 09:30
Trinitatiskirche, 07545, Gera
kirchliche Jugend engagiert sich für Demokratie
kirchliche Jugend engagiert sich für Demokratie
Anzeige

Aufruf zum zivilen Widerstand am 06. August
ACHTUNG - auf Grund technischerr Fragen findet das Friedensgebet doch
09:30 Uhr in der St. Trinitatiskirche statt!!!!

Am 06. August soll in Gera zum wiederholten Mal das Großereignis „Rock für Deutschland“ stattfinden. Die Veranstalter von NPD und militanten Kräften werben unter dem Motto „Nie wieder Kommunismus - Freiheit für Deutschland.“ Sie beziehen sich dabei gezielt auf die Opfer der stalinistischen Diktatur in der DDR. Bei den angekündigten Bands deutet bereits der Name auf die politische Haltung: „Brutal Attack“, „Burning hate“ und „Natural Born Haters"
Als christliche Kirchen verwehren wir uns über diesen Missbrauch der Opfer des Kommunismus und werden in eigener Weise und ökumenisch gemeinsam unseren Widerstand gegen Rock für Deutschland gestalten. Wir laden am 06. August 09:30 Uhr zu einem Friedensgebet in die Trinitatiskirche ein. Außerdem ermutigen wir unsere Gemeindeglieder, sich an diesem Tag in die zivilen, gewaltfreien Protestaktionen einzubringen. Sammelpunkte werden Nähe Heinrichsbrücke sein.
Geraer Menschen wehren sich mit unterschiedlichen Formen gegen das Hasskonzert in ihrer Stadt. Der Runde Tisch für Toleranz und Menschlichkeit ruft Parteien, Kirchen, Vereine und Einzelpersonen auf, sich auch überregional an diesem zivilen Widerstand zu beteiligen: „Kommt am 06. August nach Gera – wir brauchen Eure Unterstützung, um „Rock für Deutschland“ zu verhindern. Gebt diese Information weiter, damit die demokratische Gegenöffentlichkeit mobilisiert werden kann. Beispiele aus anderen Städten haben gezeigt, dass ein solcher Widerstand Erfolg hat, wenn wir uns untereinander unterstützen.“

Wer seinem Protest gegen das Hasskonzert bereits jetzt Ausdruck geben will, kann den vom Bürgerbündnis Gera verfassten Aufruf unterzeichnen. Dies ist unter der Webadresse: http://www.gera-nazifrei.com/cms/aufruf/ auch per Internet möglich.

Anzeige
Anzeige
Autor: Michael Kleim
aus Gera
Anzeige
Anzeige