Anzeige

Ausstellungseröffnung: eine Altenburger Kulturgeschichte in Bildern

6. März 2016 um 15:00
Museum Burg Posterstein, 04626, Posterstein
Plakat zur Sonderausstellung im Museum Burg Posterstein
Plakat zur Sonderausstellung im Museum Burg Posterstein
Anzeige

Die neue Sonderausstellung "Der Portraitmaler Friedrich Mascher: Ausstellung zum 200. Geburtstag" im Museum Burg Posterstein startet am Sonntag, 6. März, 15 Uhr. Zur feierlichen Eröffnung erwartet das Museum Mitglieder des Altenburger Folkloreensembles.

Der reisende Portraitzeichner Ernst Friedrich Mascher (1815-1880) hatte sich besonders bei den Bauern im Altenburger Land einen Namen gemacht. Er unterhielt kein eigenes Atelier, sondern ging zu Fuß von Hof zu Hof und malte seine Kunden direkt vor Ort. Bevorzugt stellte er die stolzen Bäuerinnen und Bauern, im Altenburgischen „Marche“ und „Malcher“ genannt, in ihrer traditionellen Tracht vor leuchtend blauem Himmel dar.

In Posterstein werden nun erstmals auch seltene bürgerliche Portraits gezeigt. Für die Ausstellung konnten auch zahlreiche Bilder aus Privatbesitz gewonnen werden. Maschers Werk gilt als wichtiges Zeugnis Altenburger Kulturgeschichte.

Zur Ausstellung erscheint ein Buch (Präsentation am 20. März, 15 Uhr, mit Vortrag von Gustav Wolf, Vorsitzender der Geschichts- und Altertumsforschenden Gesellschaft des Osterlandes zu Altenburg) und es wird Pastellzeichenkurse, angelehnt an Friedrich Maschers Schaffen, geben.

Bis zum Beginn der Ausstellung kann man auf der Website des Museums einzur Ausstellung passendes Memoryspiel spielen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Marlene Hofmann
aus Gera
Anzeige
Anzeige