Anzeige

Die Situation im Nordirak – ein Reisebericht im Rahmen des Projektes: Hilfe für den Nordirak

17. März 2015 um 19:00
Gemeindehaus Talstr. 30, 07545, Gera
Anzeige

Dienstag, 17.März 2015, 19:00 Uhr , Gemeindehaus Talstr. 30

„Darum, solange wir noch Zeit haben, lasst uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen.“ (Gal 6,10)

Im Februar 2015 ist ein Hilfstransport aus Gera in den Nordirak gefahren, um Flüchtlingen vor Ort notwendige Hilfe zu geben. Pfarrer Christian Kurzke wird davon am Dienstag, den 17. März 19:00 Uhr im Rahmen einer Veranstaltung des Evangelischen Gemei9ndehauses Talstr. 30 erzählen. Er war Gast der Nichtregierungsorganisation Christian Aid Program Northern Iraq (CAPNI), die tausende Binnenflüchtlinge, die vor dem IS-Terror geflohen sind, betreut. Von seinen Eindrücken, Begegnungen und Gesprächen, von Dankbarkeit und Hoffnung der Menschen im Irak, aber auch von deren Angst und Leid wird er anschaulich berichten.
Der Hintergrund: Vom 15.12.2014-15.01.2015 sammelten viele evangelischer Kirchgemeinden in Gera, Greiz und Umgebung, Freikirchen Geras, die kath. Kirchgemeinde Stadtroda und die Neuapostolische Gemeinde Kleidungsspenden, Drogerie- und Hygieneartikel und 25.000 EUR für Christen und vertriebene Minderheiten im Nordirak.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Anzeige
Anzeige
Autor: Michael Kleim
aus Gera
Anzeige
Anzeige