Anzeige

„Nach Lust und Laune. Kunstwerke aus sieben Geraer Privatsammlungen“ in der Orangerie Gera

1. Juli 2012
Kunstsammlung Gera, 07548, Gera
Kay Voigtmann, Gera, Georg, 2010, Tusche, Sammlung M. Lothar
Kay Voigtmann, Gera, Georg, 2010, Tusche, Sammlung M. Lothar
Anzeige

Die Ausstellung „Nach Lust und Laune“ gewährt einen ersten öffentlichen Blick in sieben Geraer Privatsammlungen.

Beim Sammeln von Kunst geht es nicht vordringlich um das Anhäufen von abgesicherten Wertgegenständen, sondern um die spielerische Lust am Sammeln, um die Auseinandersetzung mit Kunst, um die Wirkung und individuelle Bewertung von Kunstwerken. Die Sammlungen weisen unterschiedliche subjektive Prägungen auf und sind zugleich auch ein Ausdruck für die Intention und Leidenschaft der einzelnen Sammler.

Oft haben persönliche Kontakte zu den Künstlern oder eine charakteristische künstlerische Handschrift die Leidenschaft zum Sammeln geweckt und vertieft.

Für die Ausstellung konnte nur eine Auswahl getroffen werden, die allerdings das Profil und Tendenz der jeweiligen Sammlungen berücksichtigt und charakterisiert. So treffen traditionelle Bildsprachen und junge zeitgenössische Positionen aufeinander und vermitteln ein spannungsvolles Bild privater Sammlungen in Gera. Im musealen Rahmen der Orangerie ergeben sich dadurch erstaunliche Konstellationen und erfrischend neue Sehweisen.

In der Ausstellung finden sich Werke von Künstlern wie zum Beispiel:

Marc Chagall (1887–1885)
Otto Dix (1891–1969)
Kurt Günther (1893-1955)
Erich Drechsler (1903–1979)
Alexander Wolfgang (1894–1970)
Karl Weschke (1925–2005)
Gerhard Altenbourg (1926–1989)
Wolfgang Mattheuer (1927-2004)
Barbara Lechner (1942–2003)
Gerda Lepke (*1939)
Barbara Toch (*1950)
Ulrich Fischer (*1951)
Erik Buchholz (*1969)
Kay Voigtmann (*1968)
Tino Geiß (*1978)
Simone Haack (*1978)
Günther Uecker (*1930)
Per Kirkeby (*1938)
Hanns Schimansky (*1949)
Martin Assig (*1959)
Daniel Richter (*1962)
Jorinde Voigt (*1977)

Ausstellungsort: Kunstsammlung Gera – Orangerie, Orangerieplatz 1, 07548 Gera
Kontakt: Telefon (0365) 8384250, Telefax (0365) 8384255
E-Mail: kunstsammlung@gera.de, www.gera.de
Öffnungszeiten: Di bis So und an Feiertagen 11 – 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 4. April bis 1. Juli 2012

PS: Bitte bedenken Sie, dass die Werksfotos nicht unter kontrollierten Studiobedingungen entstanden sind - sie können durchaus geringe Farb- und Tonwertabweichungen aufweisen.

Die zweite ebenfalls bis zum 1. Juli zu sehende Ausstellung nennt sich "Männerwelten":

http://www.meinanzeiger.de/gera/kultur/qmaennerweltenq-in-der-orangerie-gera-gezeigt-eine-ausstellung-nicht-nur-fuer-maenner-d15092.html

Eine dritte Ausstellung zeigt bis zum 13. Mai "Johannes Müller - Gebaute Räume auf Papier":

http://www.meinanzeiger.de/gera/leute/ausstellung-qjohannes-mueller-gebaute-raeume-auf-papierq-in-der-orangerie-gera-d15090.html

Mehr über die Orangerie in Gera erfahren Sie hier:

http://www.meinanzeiger.de/gera/themen/orangerie.html

Anzeige
Anzeige
Autor: Steffen Weiß
aus Gera
Anzeige
Anzeige