Anzeige

Über beinahe kriminalistische Detailarbeit bei der Recherche: Buchpräsentation auf Burg Posterstein

20. März 2016 um 15:00
Museum Burg Posterstein, 04626, Posterstein
Buch zur Sonderausstellung: Eine Altenburger Kulturgeschichte in Bildern - Museum Burg Posterstein
Buch zur Sonderausstellung: Eine Altenburger Kulturgeschichte in Bildern - Museum Burg Posterstein
Anzeige

Er wanderte zu Fuß durchs Altenburger Land und portraitierte dabei hunderte von Bauern und einige Bürgerliche in Pastell: Das Werk des Wandermalers Friedrich Mascher (1815-1880) liefert damit einen interessanten Blick in die Vergangenheit. Bis 5. Juni 2016 zeigt das Museum Burg Posterstein eine Sonderausstellung mit über 40 Bildern Maschers.

Im Hintergrund der Ausstellung leistete Gustav Wolf von derGeschichts- und Altertumsforschenden Gesellschaft des Osterlandes zu Altenburg akribische Detektivarbeit, um möglichst viele Informationen über die dargestellten Personen zusammenzutragen. Im Vorfeld der Ausstellung hatten das Museum Burg Posterstein und das Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg, die das Projekt gemeinsam vorbereiteten, einen Presseaufruf, u. a. über MeinAnzeiger, gestartet. Daraufhin gingen noch eine Vielzahl bisher nicht bekannter Pastellbilder Maschers bei den Museen ein, u.a. aus Gera, Altenburg und Leipzig.

Zur Ausstellung erscheint ein Buch, das den aktuellen Forschungsstand zum Thema geben soll. Die Buchpräsentation findet am 20. März, 15 Uhr, auf Burg Posterstein statt. Gustav Wolf berichtet dann in gemütlicher Atmosphäre über seine Forschungsergebnisse zu den Bauernportraits Friedrich Maschers.

Anzeige
Anzeige
Autor: Marlene Hofmann
aus Gera
Anzeige
Anzeige