Anzeige

Expertenmeinung zum neuen Kampfhunde Gesetz

20. Oktober 2011 um 08:00
Allgemeiner Anzeiger, 99867, Gotha
Anzeige

Vor zwei tagen am 18. Oktober durften wir mit einer Tierärztin über die neuen Gesetze der Haltung von Kampfhunden ein Gespräch führen. Indem daraus hervor ging das Gotha nicht für artgerechte Haltung mancher Hunderassen geeignet ist da nirgendwo eine freie Fläche für die Bewegungsfreude der Tiere ist. Aber nicht nur das ist ein Störfaktor in den Augen der Ärztin nach ihr sollte es keine Kampfhundeliste geben da jeder große Hund gefährlich werden kann daher würde eine art Hundeführerschein den man alle 3 Jahre erneuert da sich die Eigenschaften des Hundes verändern kann. Weiterhin hatten wir die frage gestellt
darauf hatten wir die Antwort bekommen das sie bei jeden Hund ob groß oder klein fortsichtig ran geht dabei hat sie auch erwähnt das Schäferhunde die sind die öfters zubeißen als z.B. Bordeaux Doggen bei kleineren beißen ehr die Dackel oder Chihuahua zu. Als letzte frage hatten wir ihr noch gestellt ob sie es gut findet das man die Hunde Kastriert damit sie sich nicht mehr vermehren können Darauf antwortete sie das es bis zu einen gewissen Grad ok sei bis zu welcher verriet sie uns leider nicht.

Anzeige
Anzeige
Autor: Matthias Spieß
aus Gotha
Anzeige
Anzeige