Anzeige

Wozu sind Kriege da?

4. Februar 2014 um 14:00
Klub Galletti, 99867, Gotha
Anzeige

„Keiner will sterben, das ist doch klar. Wozu sind denn dann Kriege da? Keine Mutter will ihr Kind verlieren und keine Frau ihren Mann. Also warum müssen Soldaten losmarschieren, um Menschen zu ermorden? … Oder geht’s da auch um Geld? Viel Geld für die wenigen Bonzen, die Panzer und Raketen bauen und dann Gold und Brillanten kaufen für ihre eleganten Frauen ... oder was gibt es da noch für Gründe, die ich genauso bescheuert finde?“ Udo Lindenberg singt diesen Song und er sucht nach den Ursachen. Frau Erika Murwig fragt in einem ihrer Gedichte: „Der Traum vom Frieden, nur ein Traum?“ Und sie antwortet in einem Vortag mit Kindheitserinnerungen „Wozu sind Kriege da“ am Dienstag, dem 4. Februar um 14 Uhr im Klub „Galletti“, Jüdenstrasse 44. Sie sind herzlich eingeladen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Anett Hergl Volkssolidaritaet
aus Gotha
Anzeige
Anzeige