Anzeige

Beethovens „Neunte“ und Melodien voll „Wiener Blut“ zum Jahreswechsel

28. Dezember 2013 um 20:00
Kulturhaus , 99867, Gotha
Anzeige

Zum Jahresausklang spielt die Thüringen Philharmonie Gotha am Samstag, 28. Dezember 2013, Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 9 d-Moll. Im Chorpart des letzten Satzes über Friedrich Schillers „Ode an die Freude“ wirken der Konzertchor Gotha und die Suhler Singakademie mit. Solisten sind Elena Daniela Mazilu (Sopran), Cornelia Lanz (Mezzosopran), Oscar de la Torre (Tenor) und Juri Batukov (Bass). Das Konzert unter der Leitung von Chefdirigent Michel Tilkin beginnt um 20 Uhr im Gothaer Kulturhaus. Karten gibt es zu einem Preis ab 16 € (ermäßigt ab 8 €).

Auch der Beginn des neuen Jahres kann musikalisch mit der Thüringen Philharmonie Gotha begangen werden. Am Neujahrstag 2014 um 17 Uhr klingt „Wiener Blut“ von der Bühne des Gothaer Kulturhauses. Das Programm setzt sich zusammen aus dem umfangreichen Schaffen der Strauß-Dynastie und anderer Komponisten, denen Wien ebenfalls ins Blut übergegangen ist. Leitung und Moderation des Neujahrskonzerts liegt bei dem gebürtigen Wiener Wolfgang Czeipek. Als Gesangssolistin bereichert die Sopranistin Nathalie de Montmollin den Orchesterklang mit ausgewählten Operettenarien.
Karten sind zu einem Preis ab 13 € (ermäßigt ab 10,40 €) erhältlich.

Der Kartenkauf für die Konzerte der Thüringen Philharmonie Gotha ist möglich in der Tourist-Information in Gotha (Hauptmarkt 33, 99867 Gotha, Tel.: 0 36 21-50 78 57 12), online unter www.proticket.de sowie an der Abendkasse.
Weitere Informationen: www.thphil.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Luise Ehrhardt Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach
aus Gotha
Anzeige
Anzeige