Anzeige

Französisch genießen

26. März 2015 um 20:00
Kulturhaus, 99867, Gotha
Anzeige

Ein musikalisches Wechselbad der Gefühle zwischen Leidenschaft, Kampfeslust, Vergnügungssucht und Melancholie bietet die Thüringen Philharmonie Gotha in ihrem nächsten Konzert am Donnerstag, 26. März 2015, im Kulturhaus. Unter dem Motto „Vive la France“ erklingen Werke bekannter aber auch seltener zu hörender französischer Komponisten wie Georges Bizet, Hector Berlioz, Jacques Offenbach, Èmil Waldteufel und Georges Auric. Der französischen Mode entsprechend wussten aber auch Tonkünstler wie Johann Strauß (Sohn) und Franz Lehár zu komponieren, die ebenfalls auf dem Programm stehen und damit von der unumgänglichen Anziehungskraft Frankreichs zeugen. In Opern- und Operettenausschnitten sowie verschiedenen Tanzstücken aus der Zeit Ende 19. und Anfang 20. Jahrhundert erwartet das Publikum ein melodienreiches Spiegelbild vom benachbarten Paradies der Lebenskunst – Frankreich.
Cornelia Lanz wird den Orchesterklang unter der Leitung von Chefdirigent Michel Tilkin mit ihrem vielseitigen Mezzosopran verstärken. Moderiert wird der Abend von der freischaffenden Dramaturgin und Konzertpädagogin Kerstin Klaholz. Konzertbeginn ist 20 Uhr.
Karten gibt es (ab 13 € / 10,40 € ermäßigt) in der Tourist-Information in Gotha (Tel.: 03621-50 78 57 12), online unter www.proticket.de sowie an der Abendkasse. Schüler zahlen auf allen Plätzen nur 5 €.

Anzeige
Anzeige
Autor: Luise Ehrhardt Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach
aus Gotha
Anzeige
Anzeige