Anzeige

Lesen live IV: Bernhard Hoecker - ein merkwürdiges Bilderbuch längst vergessener Orte. So schön, verlassen und vergessen...

21. Februar 2013 um 20:00
Kulturhaus, 99867, Gotha
Anzeige

"Lost places", so nennt man sie, die verlassenen Gebäude, die ihre ursprüngliche Funktion nicht mehr erfüllen, die vergessen wurden, die langsam verfallen und die keiner mehr betritt. Keiner? Nicht ganz. Zur eingeschworenen Gemeinde der "Lost-places-Liebhaber" gehören auch Bernhard Hoecker und seine Weggefährten Erik Haffner und Tobias Zimmermann. Tief dringen sie in unbekanntes Terrain vor, auf der Suche nach Bauwerken, die vor sich hin schlummern und darauf warten, wieder entdeckt zu werden. Dabei stoßen sie auf Unglaubliches und Bizzares. Oder hätten sie gedacht, das es bei Beelitz außer Spargel auch einen alten Krankenhauskomplex der Russen gibt, in dem noch OP-Besteck rumliegt? Kannten sie die alte Abhörstation der NSA auf dem Teufelsberg bei Berlin in der es ballsaalgroße Kuppeln gibt und Räume, deren Sinn man sich besser nicht ausmalen möchte? Die Schönsten, Spektakulärsten und Skurrilsten Bilder ihrer Geochachingabenteuer kombiniert mit witzig-schrägen Texten versammeln Bernhard Hoecker und seine Mannen in diesem etwas anderen Bilderbuch der längst vergessenen Orte.
Für alle, die genau wie er selbst, den Indiana Jones noch in sich spüren.

Anzeige
Anzeige
Autor: Sebastian Schwarz
aus Gotha
Anzeige
Anzeige