Anzeige

„Musikalisches LiteraturCAFÉ“ zum Thema: Die Vier vom Ekhof-Platz

25. Juli 2011 um 14:00
Klub Galletti, 99867, Gotha
Anzeige

Am 25. Juli ist wieder der letzte Montag des Monats. Und wieder im Klub Galletti findet das „Musikalisches LiteraturCAFÉ“ (MLC) 14-16 Uhr statt. Wie ich auf das Thema gekommen bin, ist schnell erklärt:

Transformatorenhäus’chen und Schaltschränke haben oft das gleiche Los: Sie sind das Opfer tollwütiger Farbgestaltungen, bei denen man weder Sinn noch Zweck erkennt sondern einfach nur erschrocken und verärgert über die Verschandelungen ist.

Da fällt es schon auf, wenn das mal ganz anders ist und angenehm ins Auge sticht – wie jetzt am Gothaer Ekhofplatz. Am Rande des neu gestalteten Vorplatzes des „Neuen Rathauses“ steht ein Schaltschrankhäus’chen als regelrechter Blickfang und lässt für den ersten Augenblick das dahinter im Abriss für einen Neuaufbau stehende „Winterpalais“ vergessen.

Ja, es fällt sofort auf, weil seine Bemalung pfiffig eigenwillig ist! Man hat den Eindruck, dass am Rande des Platzes auf einer Bank ganz gemütlich eine Reihe Leute sitzen und einem zusehen.
Dargestellt sind vier für Gotha geschichtlich wichtige Männer. Bis vor kurzem gab es keine Namenangaben. Jetzt kann man sie in jeweiliger Kopfhöhe lesen, wenngleich ich sie mir als Hinweis unter der Bank besser hätte vorstellen können.
Auf Seiten und Rückseite ebenfalls passen bemalt, ist dieses Schalthäus’chen in seiner Gestaltung total gelungen.

Viele Vorübergehende haben sich schon an diese Vier gewöhnt, sehen sie womöglich gar nicht mehr. Als ich neulich mich ihnen zuwandte und einen guten Tag wünschte, sah mich ein älteres Ehepaar verdutzt an. Sie kannten mich nicht und fühlten sich somit nicht angesprochen, weil ich ja auch den Kopf von ihnen weg hielt. Kopfschüttelnd gingen sie weiter und ich schmunzelte, als ich ihnen aus den Augenwinkeln nachsah.

Die Zeit dieser Vier ist vorbei. Wer sind sie und was verbindet sie mit Gotha? Das möchte ich beleuchten – natürlich mit musikalischem Zwischenspiel Gothaer Kompositionen (auch von Herzog Ernst II.).

Anzeige
Anzeige
Autor: Uwe Zerbst
aus Gotha
Anzeige
Anzeige