Anzeige

Unwiderstehliche Melodien

2. Oktober 2014 um 20:00
Stadthalle, 99867, Gotha
Echopreisträger Linus Roth spielt am 2. Oktober 2014 mit der Thüringen Philharmonie Gotha das Violinkonzert Nr. 1 von Max Bruch.
Echopreisträger Linus Roth spielt am 2. Oktober 2014 mit der Thüringen Philharmonie Gotha das Violinkonzert Nr. 1 von Max Bruch. (Foto: Foto: wildundleise.de)
Anzeige

Ganz im Zeichen der Romantik präsentiert sich das zweite Sinfoniekonzert der Thüringen Philharmonie Gotha unter seinem Chefdirigenten Michel Tilkin am 2. Oktober 2014, um 20 Uhr in der Gothaer Stadthalle. Zur Eröffnung erklingt Carl Maria von Webers Ouvertüre „Der Beherrscher der Geister“. Weber – als Komponist des „Freischütz“ und Urtyp deutscher Romantik in die Musikgeschichte eingegangen – offenbart sich in dem nur sechsminütigen Frühwerk als Tonmaler des Fantastischen, des unergründlich Unheimlichen. Mit gerade 20 Jahren gibt der Komponist bereits einen Ausblick auf die Atmosphäre der „Wolfsschlucht“.
In melodischen Wogen schließt sich daran das Violinkonzert Nr. 1 von Max Bruch an. Heute gilt es als ein „Muss“ für jeden Violinsolisten, kann er doch neben virtuoser Brillanz alle Register seiner Ausdrucksbereiche ziehen. Für das Gothaer Publikum präsentiert sich in dem Konzert mit dem Geiger Linus Roth fast schon ein „alter Bekannter“, der bereits mit den bedeutendsten Orchestern der Welt musiziert hat. Neben zahlreichen solistischen und kammermusikalischen Auftritten hat der Echo-Preisträger eine Professur an der Musikhochschule Augsburg inne.
Den Abend beschließt die Thüringen Philharmonie Gotha mit Sergei Rachmaninoffs 1908 uraufgeführter Sinfonie Nr. 2 e-Moll. Nach dem Misserfolg seiner ersten Sinfonie brauchte es ganze zehn Jahre, bevor er sich erneut an das Genre heranwagte. In dem großangelegten viersätzigen Werk glaubt man die Weiten Russlands vor Augen zu haben. Unendliche Melodien, getragen von Melancholie und geschickt strukturiert durch dramatische Akzente, geben der Sinfonie ihr ganz spezielles Gepräge.
Karten für das Konzert A2 mit dem Titel „Genau so, wie es sein muss“ sind (ab 15,00 € / 12 € ermäßigt) erhältlich in der Tourist-Information in Gotha (Hauptmarkt 33, 99867 Gotha, Tel.: 03621-50 78 57 12), online unterwww.proticket.de sowie an der Abendkasse.

Anzeige
Anzeige
Autor: Luise Ehrhardt Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach
aus Gotha
Anzeige
Anzeige