Anzeige

Noch mehr Nachwuchsarbeit - Die Nachwuchsabteilung des Grenzmuseums Schifflersgrund lädt zu einem Jugendcamp an den ehemaligen „Eisernen Vorhang“ ein

31. März 2012
Grenzmuseum Schifflersgrund, 37318, Asbach-Sickenberg
Nach dem nun doch noch harten Winter werden die Campteilnehmer, hier  Stefan Heuckeroth-Hartmann (rechts) mit Steffen Hottenroth (unten links) und Tristan Tannen, unter anderem die Hubschrauber und Kettenfahrzeuge wieder in Schuss bringen.
Nach dem nun doch noch harten Winter werden die Campteilnehmer, hier Stefan Heuckeroth-Hartmann (rechts) mit Steffen Hottenroth (unten links) und Tristan Tannen, unter anderem die Hubschrauber und Kettenfahrzeuge wieder in Schuss bringen. (Foto: Grenzmuseum Schifflersgrund)
Anzeige

„Die Zahl der Schüler und Jugendlichen, die das Grenzmuseum besuchen, ist im vergangenen Jahr stetig gestiegen“, freut sich Stefan Heukeroth-Hartmann, 2. Vorsitzender des Arbeitskreises Grenzinformation e.V. 2012 wolle die Nachwuchsabteilung des Grenzmuseums Schifflersgrund die Jugend- und Nachwuchsarbeit noch verstärken, unter anderem mit der Durchführung von zwei Jugendcamps.

Das erste Camp findet am Wochenende, dem 31. März und 1. April statt. Im Rahmen des zweitägigen Treffens will das Grenzmuseum jungen Leuten im Alter zwischen zehn und 20 Jahren Zeitgeschichte im wahrsten Sinne des Wortes hautnah vermitteln.

Aber natürlich soll den Jugendlichen auch ein erlebnisreiches Wochenende im Grenzmuseum und in der Natur geboten.

„Eine ähnliche Veranstaltung hatten wir bereits 2011, in der wir junge Menschen an das Grüner Band heran führten“, erzählt der Zweite Vorsitzende des Arbeitskreises.

Dieses Mal gibt es unter der pädagogischen Leitung von Edith Behrends eine Geschichtsstunde direkt am ehemaligen eisernen Vorhang, der Deutschland über 40 Jahre teilte.

Das von Steffen Hottenroth und Tristan Tannen geplante Programm sieht außerdem landschaftspflegerische Arbeiten im Naturschutzbereich der geschützten Besenginsterheide, Aufräumarbeiten im Wald und einen tatkräftigen Einsatz der jungen Leute in Form eines Frühjahrsputzes an den Hubschraubern und Kettenfahrzeugen vor. Ein ganz besonderes Highlight dürften das gemeinsame Mittagessen und eine Führung mit den beiden Bochumer Fernsehpolizisten Toto und Harry sein.

Programm
Samstag 31.3.2012

Ab 10:00 Uhr Begrüßung und Zeltaufbau
11:30 Uhr Führung
13:00 Mittagessen
14:00 bis 18:00 Uhr Landschaftspflege und Vorbereitung Feuer
19:00 Uhr Abendessen am Lagerfeuer
anschl. Nachtwanderung im Grenzgebiet Schifflersgund

Sonntag 1.4.2012

9:00 Uhr Frühstück
10:00 Uhr Wartung und Instandsetzung von Hubschrauber und Kettenfahrzeug
12:30 Uhr Mittagessen
13:30 Toto und Harry
14:30 Ende und Zeltabbau

Kontakt
Anmeldung bei Steffen Hottenroth unter der Telefonnummer des Grenzmuseums Schifflersgrund 03607 98409 bis zum 29.2.2012. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 20 Jugendliche begrenzt. Für die Veranstaltung wird ein Verpflegungsbeitrag 8 € erhoben.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Stefan Heuckeroth-Hartmann ( 0177 7969205) oder Steffen Hottenroth (steffen.hottenroth@gmx.net).

Organisation der Veranstaltung:
Stefan Heuckeroth-Hartmann (2. Vorsitzender)
Steffen Hottenroth (Vorstand)
Edith Behrends (Pädagogische Leitung)

Anzeige
Anzeige
Autor: Peter Schindler
aus Heiligenstadt
Anzeige
Anzeige