Anzeige

Papst lässt grüßen - Marienwallfahrt als letzter großer Test vor dem Papstbesuch

11. September 2011
Etzelsbach Kapelle, 37308, Steinbach
Joachim Kardinal Meisner feierte mit mehreren Tausend Gläubigen das Wallfahrtsamt zum Fest "Mariä Geburt".
Joachim Kardinal Meisner feierte mit mehreren Tausend Gläubigen das Wallfahrtsamt zum Fest "Mariä Geburt".
Anzeige

Steinbach. Mit solch einem Andrang zur letzten Wallfahrt der Saison hatten die Organisatoren in diesem Jahr wohl nicht gerechnet. Nur selten und dann meist nur zur Pferdewallfahrt, ist der Platz rund um die Kapelle so gut gefüllt, wie dies am Sonntagmorgen zum Fest "Mariä Geburt" der Fall war.
Mehrere Tausend Gläubige aus dem gesamten Landkreis waren nach Etzelsbach gepilgert, nicht nur weil dies die letzte Wallfahrt vor dem Besuch Papst Benedikts im Eichsfeld war, sondern auch, weil sich Joachim Kardinal Meisner als Gast angesagt hatte.

Nach 35 Jahren freute sich der Erzbischof von Köln über die Tatsache, dass er wieder einmal eine Messe in Etzelsbach feiern dürfe. "Ich soll die Eichsfelder schon einmal herzlich von Papst Benedikt grüßen", schmunzelte der Kardinal,"ich teste quasi heute für ihn die Kapelle".

Während die Eichsfelder nun mit Spannung die Deutschlandreise von Papst Benedikt XVI. erwarten, gehen die Arbeiten auf dem Pilgerfeld nahe der Kapelle auf Hochtouren weiter. Am Sonntag wurde unter anderem die Nebenbühne montiert und mit Folien versehen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Stefanie Rödiger
aus Heiligenstadt
Anzeige
Anzeige