Anzeige

Die MAYAS zwischen Südmexiko und Guatemala - AUSSTELLUNG AB 21. Juni in der Galerie

23. August 2015 um 14:00
Galerie in der Burg , 37345, Großbodungen
Gott Jaguar – nachklassische Zeit, ca. 12.-14. Jhd.
Gott Jaguar – nachklassische Zeit, ca. 12.-14. Jhd.
Anzeige

Die zweite im Juni beginnende Ausstellung gilt der Hochkultur der Mayas (300 bis 900 n, Chr.) sowie dem heutigen Leben der Mayas. Mit Fundstücken aus der Region zwischen Südmexiko, Guatemala und Honduras –vor allem Tonplastiken, Gefäßen und Darstellungen von Göttern - versucht die Ausstellung ein Licht auf die Welt der Mayas zu werfen. Neben der Inka- und Aztekenkultur ist die Mayakultur die dritte bedeutende Kultur Süd- und Mittelamerikas. Anhand von Fotografien und Darstellungen vermittelt die Ausstellung einen Eindruck von den gewaltigen Pyramidenbauten dieser Gottkönigreiche. Fotografien aus der Gegenwart beschäftigen sich vor allem mit der Form von Naturreligion, wie sie traditionell von den Mayas ausgeübt wurde und die sich mit den Ritualen des Katholizisnus zu einer einzigartigen Form von Glaube und Religiosität verbunden hat.
Der einführende Vortrag zu dieser Ausstellung findet am Sonntag, dem 21. Juni, 16.00 unter dem Titel „Die Welt der Mayas“ statt.

Die Ausstellungen sind von Mittwoch bis Sonntag sowie an allen Feiertagen von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Für Gruppen sind individuelle Besichtigungszeiten

Anzeige
Anzeige
Autor: Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen
aus Heiligenstadt
Anzeige
Anzeige