Anzeige

Tag der Rose am 29. Juni mit kubanischer Bank

29. Juni 2014
Galerie in der Burg , 37345, Großbodungen
Anzeige

Die Galerie in der Burg lädt ein:

Sonntag, 29. Juni, 11.00 – 18.00 Uhr

„Tag der Rose“
mit Rosenschau, Kunsthandwerk, Vortrag und Lifekonzert:
Karibische Rhythmen mit den Los Cuban Boys

Bereits zum 15. Mal findet dieses Jahr der Tag der Rose im Großbodunger Kemenatengarten statt. Die Galerie in der Burg und das Burgforum e.V., das in diesem Jahr das 10jährige Gründungsjubiläum feiert, laden wieder mit einem vielseitigen Programm ein.
Um 11.00 Uhr eröffnet Arne Willenberg (Vorsitzender des NABU Eichsfeld) den Tag der Rose mit einem Vortrag über „HEIMISCHE ORCHIDEEN“.

Im Kemenatengarten zeigt die Rosenschule August aus Ellrich eine Auswahl ihrer Rosen. Zu sehen sind u.a. Hochstamm- und Duftrosen, Englische, französische und Rosen aus deutschen Züchtungen, alte Rosen wie Damaszener- und Portland-Rosen. Es gibt Pflanz- und Pflegetipps und Gelegenheit für die Besucher.
Schmuck, Mode-Accessoires, floralem Patchwork, Seidenschals, Naturseifen, Wanderführer und Heimatliteratur ergänzen einen kleinen aber feinen Kunsthandwerkermarkt.

Für das traditionelle Lifekonzert konnten in diesem Jahr die „Los Cuban Boys“ gewonnen werden.
Die Band wurde im Jahr 2009 gegründet, sie besteht aus professionellen Musikern, Kubanern, die von Kindheit an mit der Musik groß geworden sind. Alle stammen aus einer musikalischen Familie, die sich durch Zufall in Deutschland getroffen haben. Die „Los Cuban Boys“ wurden durch zahlreiche bundesweite Auftritte bekannt und begeisterten das Publikum. Die Band zelebriert feurige und exotische musikalische Klänge, wie Salsa, Mambo, Merenge, Cha Cha Cha, Reggaeton und Bachata. Ohrwürmer wie "Guantanamera", sowie Titel aus dem Buena Vista Social - Club, Santana und auch der cubanische Folklore (Son Cubano) sind nur ein Teil ihres umfangreichen künstlerischen Könnens.
Freuen können sich die Besucher auf feuriges Chili con Carne , Mojito Cuba, Rosenbowle mit Rosenblättern aus dem Burggarten, hausgemachte Westphälische Kartoffelsuppe sowie Würstchen und Steaks vom Grill.

Wir laden herzlich ein. Unkostenbeitrag 4,00

Auch die Ausstellung „Der 1. Weltkrieg – zeitgenössische Dokumente und persönliche Erinnerungen“ kann am Tag der Rose besichtigt werden.

Anzeige
Anzeige
Autor: Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen
aus Heiligenstadt
Anzeige
Anzeige