Anzeige

Verbindet Naturparadiese - Wanderausstellung „Grünes Band Eichsfeld-Werratal“ in der Touristinformation Heiligenstadt

29. August 2011
Touristinformation Heiligenstadt, 37308, Heiligenstadt Heilbad
Beim Aufbau: Georg Baumert vom Grenzlandmuseum Eichsfeld beim Anbringen eines Rollups (Fotoleinwand mit Segmentbildern). Er leistet allerdings nicht nur technische Unterstützung, sondern gestaltet auch die Schülerseminare.
Beim Aufbau: Georg Baumert vom Grenzlandmuseum Eichsfeld beim Anbringen eines Rollups (Fotoleinwand mit Segmentbildern). Er leistet allerdings nicht nur technische Unterstützung, sondern gestaltet auch die Schülerseminare.
Anzeige

Das grüne Band Eichsfeld-Werratal verbindet viele kleine und große Naturparadiese miteinander. Luchs und Wildkatze können entlang des grünen Korridors wandern, und über 340 seltene Tier- und Pflanzenarten haben in dem Grenzgebiet ein Zuhause gefunden.

Frühzeitig erkannte Heinz Sielmann die Bedeutung der innerdeutschen Grenze für den Natur- und Artenschutz, denn in den Jahren der deutschen Teilung konnten sich Lebensräume für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten entwickeln. Diese biologische Vielfalt zu bewahren, machte sich die Heinz Sielmann Stiftung zum Ziel und rief 2003 ein Naturschutzgroßprojekt ins Leben.
Noch bis zum 11. September ist im Ausstellungsraum der Tourist-Information Heiligenstadt im Rathaus die Wanderausstellung „Grünes Band Eichsfeld-Werratal“ der Heinz Sielmann-Stiftung zu besichtigen.

Die Ausstellung wirft einen Blick auf Historie und Gegenwart der ehemaligen innerdeutschen Grenzen zwischen Harz und Thüringer Wald und bietet den Menschen in der Region Harz-Eichsfeld-Werratal die Möglichkeit, ihre Heimat aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Die Wanderausstellung wird durch ein an den Lehrplan angelehntes Bildungsprogramm für Schulen und einem Wettbewerb „Spurensuche am grünen Band“ für Schüler der 5. bis 13. Klasse begleitet.

Interessierte Klassen der Regelschulen sowie Gymnasien im Eichsfeld können sich mit der Heinz-Sielmann-Stiftung in Verbindung setzen und Termine für eines der Schülerseminare vereinbaren. Ansprechpartnerin unter ( (05527) 91 41 24 ist Maria Schaaf.

Die Seminare dauern anderthalb Stunden und werden durch Georg Baumert vom Grenzlandmuseum Eichsgeld in Teistungen durchgeführt.

Fakten
Nähere Auskünfte:
• In der Tourist-Information Heilbad Heiligenstadt, Wilhelmstraße 50
• ( (03606) 67 71 41-142
Öffnungszeiten:
• Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr
• Samstag und Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Anzeige
Anzeige
Autor: Peter Schindler
aus Heiligenstadt
Anzeige
Anzeige